Polizeineubesetzungen in Niederösterreich und der Steiermark

Bestellungskommission tagte zu Bewerbungen für nö und steirischen Landespolizeidirektor. Innenminister Sobotka trifft Entscheidung in Abstimmung mit jeweiligen Landeshauptleuten.

Wien (OTS) - In der Steiermark und Niederösterreich kommt es in Kürze zu Neubesetzungen innerhalb der Polizei. Nachdem die Bewerbungsfrist für den jeweiligen Landespolizeidirektor am 6. Juni 2016 abgelaufen war, tagte heute die weisungsfreie ständige Begutachtungskommission, um in Frage kommende Kandidaten zu bewerten und deren Eignung in einem Gutachten zusammenzufassen. Dieses nahm Innenminister Wolfgang Sobotka nun als Entscheidungsgrundlage, um im Einvernehmen mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner sowie Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer neue Landespolizeidirektoren für Niederösterreich und die Steiermark zu betrauen.  

„Die bisher ausgezeichnete Arbeit von Konrad Kogler bestärkt mich in meiner Entscheidung, ihn mit der Funktion des Landespolizeidirektors für Niederösterreich zu betrauen. Das Gutachten der Kommission unterstreicht dies. Ich möchte die Gelegenheit aber auch nutzen, um mich bei Franz Prucher für seine langjährige und stets hervorragende Arbeit zu bedanken“, so Sobotka. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner dazu: „Ich freue mich, dass sich Generaldirektor Konrad Kogler für Niederösterreich entschieden hat. Er ist ein ausgewiesener Sicherheitsmanager mit großer Erfahrung und internationalem Ansehen. Konrad Kogler ist ein großer Gewinn für die Sicherheit der Niederösterreicherinnen und Niederösterreich. Gleichzeitig danke ich Franz Prucher für sein langjährige, ausgezeichnete Arbeit für die Sicherheit in unserem Land.“ 

„Gerald Ortner kann auf eine eindrucksvolle Karriere innerhalb der Polizei verweisen und wurde auch von der Kommission als in höchstem Ausmaß geeignet empfunden, weshalb es mich freut, ihn mit der Aufgabe des neuen Landespolizeidirektors für die Steiermark zu betrauen. Josef Klamminger möchte ich an dieser Stelle herzlich für sein Engagement und seinen unermüdlichen Einsatz danken“, so der Innenminister. Ortner wird ab 2. Juli 2017 mit der vorläufigen Leitung der Landespolizeidirektion Steiermark betraut. Auch Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer äußerte sich positiv: „Ich wurde heute von Innenminister Wolfgang Sobotka über die Entscheidung informiert und habe in Absprache mit dem Regierungspartner Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer meine Zustimmung erteilt. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit im Sinne der Sicherheit unseres Landes.“  

Weiterer Ablauf


Nachdem seitens des Innenministers eine formale Entscheidung über die Nachfolge des Landespolizeidirektors getroffen wurde, werden nun Personalvertretung und Bundeskanzleramt eingebunden. Die offizielle Ernennung erfolgt durch den Bundespräsidenten. Konrad Kogler wird bis dahin seine Funktion als Generaldirektor für öffentliche Sicherheit ausüben. Eine Neuausschreibung für die Position des Generaldirektors für öffentliche Sicherheit soll in wenigen Tagen starten.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Mag. Andreas Großschartner
Pressesprecher des Bundesministers
+43-(0)1-53126-2027
andreas.grossschartner@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0003