Grüne/Neustifter: Projekt KIOSK - Aufwertung des Schumanngassenviertels beschlossen

Hernalser Grüne und SPÖ starten mit der Umsetzung im 17. Bezirk

Wien (OTS) - „Vor einem Jahr startete in Hernals und Währing das Projekt KIOSK in Kooperation mit der Gebietsbetreuung GB*17/18. Bei der Phase I stand die Erhebung der Wünsche und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt“ so Sepp Neustifter, Klubvorsitzender der Grünen in Hernals, „nun starten wir die Umsetzung mit der Phase II“.

Vor dem Beschluss in der Sitzung der Bezirksvertretung Hernals wurden die Schwerpunkte für die Bezirksentwicklung von der Gebietsbetreuung präsentiert: Mehr Grünraum, sanfte Mobilität und eine sichtbare Aufwertung im Grätzl sowie für die Kinder sichere Schulwege und Verbesserungen im Diepoldpark.

Konkret wird es in der Leopold-Ernst-Gasse und der Kalvarienberggasse - zwischen Dornerplatz und der Bezirksgrenze - Baumpflanzungen geben. Fasadenbegrünungen wünschen sich die Anrainer ebenso wie mehr Platz am Gehsteig. Mit der Schule „ZIS 17 Leopold-Ernst-Gasse“ gibt es ist in den kommenden Tagen ein Kooperationsgespräch.

„Für die Erstellung ihrer Prioritätenliste zogen die Hernalser Grünen das Fachkonzept Grün- und Freiraum vom STEP 2025 – Stadtentwicklungsplan heran und wir liegen damit genau richtig!“ freut sich Sepp Neustifter über die Zusammenarbeit mit den Ressorts der Stadtregierung. „Gemeinsam, mit den Kindern, den Bürgerinnen und Bürgern, der Gebietsbetreuung vor Ort und der SPÖ Hernals starten wir zuversichtlich die Umsetzung des Projekts KIOSK“, zeigt sich Sepp Neustifter von den Grünen optimistisch.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001