SJ-Herr: „Looking for Freedom & TOP-Jugendticket!“

Sozialistische Jugend Österreich wirbt beim Nova Rock Festival für TOP-Jugendticket für alle

Wien (OTS) - „I’ve been looking for freedom“ singt David Hasselhoff, Star am heurigen Nova Rock Festival. „I’ve been looking for TOP-Jugendticket“, ergänzt Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend. „Wenn der Wochenendbesuch bei den Eltern am Land zur finanziellen Belastung wird oder der spannende Praktikumsplatz wegen teurer Öffi-Tickets in unerreichbare Ferne rückt, muss die Politik handeln!“, fordert Herr. In einer zunehmend vernetzten Welt ist leistbare Mobilität zentral. „Viele Jugendliche profitieren bereits von einem TOP-Jugendticket um 60 Euro, doch weite Teile Österreichs, Studierende und Menschen mit Behinderung sind nach wie vor ausgeschlossen!“, kritisiert Herr heute beim Nova Rock Festival-Gelände, bei dem die SJ mit Fotoaktion und Surfbojen für gehöriges Aufsehen sorgte.

In Ost-Österreich können SchülerInnen und Lehrlinge unter 24 Jahren für nur 60 Euro öffentliche Verkehrsmittel 365 Tage im Jahr nutzen. Herr fordert dieses Angebot für ganz Österreich, die Anhebung der Altersgrenze auf 26 und eine Ausweitung auf Studierende und Menschen mit Behinderung. „Die Studierenden-Sozialerhebung des IHS von 2015 zeigt, dass StudentInnen im Schnitt 72 Euro im Monat für Mobilität ausgeben müssen. Das sind rund 10% ihrer Ausgaben im Monat. Vielen anderen Jugendlichen ergeht es hier ähnlich. Das TOP-Jugendticket würde hier Abhilfe schaffen und eine große finanzielle Erleichterung bedeuten!“, erklärt Herr die Situation.

„Im Koalitionsvertrag von 2013 wurde eine Entlastung durch Ausweitung des TOP-Jugendtickets bereits versprochen. Umgesetzt ist es bis heute nicht!“, kritisiert Herr und erinnert an 2015, als der Anlauf zur Umsetzung bereits weit fortgeschritten war, jedoch von ÖVP-Familienministerin Sophie Karmasin abgedreht wurde. „Es kann nicht sein, dass die Anliegen von Jugendlichen immer auf die lange Bank geschoben werden“, so Herr. Sie sieht im aktuellen freien Spiel der Kräfte im Parlament die Chance, auch jugendpolitisch wichtige Themen umsetzen zu können.

*****

Fotos der Aktion finden sich hier:
https://www.flickr.com/photos/gegenrechts/albums/72157682046634924

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Roland Plachy
SJ-Pressesprecher
+43 664 / 450 12 58
office@sjoe.at
www.sjoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001