Schieder: Tief betroffen über Tod von Hilde Sochor

SPÖ-Parlamentsklub trauert um Volkstheater-Doyenne

Wien (OTS) - Tief traurig zeigt sich heute SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder über den Tod der Wiener Kammerschauspielerin Hilde Sochor. „Die fabelhafte Grande Dame der Wiener Bühnen, die Doyenne des Volkstheaters ist nicht mehr. Der Tod Hilde Sochors ist ein Verlust für die großen Bühnen Österreichs“, so Schieder am Freitag. ****

Sochor starb 93 jährig in Wien. „Bleiben wird uns die Erinnerung an die über 300 Rollen, die Hilde Sochor in 65 Jahren gespielt hat“, so Schieder und weiter: „Wie keine andere hat diese große Frau, die wesentlichen Rollen in Stücken von Brecht, Hauptmann, Raimund und Ibsen gespielt. Gleichzeitig hat sie wie keine andere ganz tiefe Einblicke in die Wiener Seele gegeben. Adieu Hilde Sochor“, so Schieder, der im Namen des SPÖ-Parlamentsklubs der Familie, FreundInnen und WegbegleiterInnen Hilde Sochors sein tiefes Beileid ausspricht. (Schluss) rm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0006