Wirtschaftsstadträtin Brauner: Entspannung am Wiener Arbeitsmarkt

Arbeitslosenquote in Wien sinkt bereits zum siebten Mal in Folge

Wien (OTS) - Die Zeichen am Wiener Arbeitsmarktdaten stehen beim Thema Arbeitslosigkeit weiterhin auf Entspannung. Mit 12,5% (-0,6 zum Vorjahr) ist die Arbeitslosenquote in Wien im Mai 2017 bereits zum siebten Mal in Folge gesunken. Erstmals sinkt auch wieder die Summe von Arbeitslosen und SchulungsteilnehmerInnen. Der Rückgang bei der Arbeitslosigkeit von -4.608 Personen ist der höchste Rückgang seit 2008.

Mai 2017 bringt Wien erneut einen Beschäftigungsrekord Mit etwa 830.000 Beschäftigten verzeichnet Wien erneut einen Beschäftigungsrekord. "Noch nie waren so viele Leute in Wien beschäftigt wie im Jahr 2017. Das ist einerseits ein Kompliment an unsere Stadt und andererseits ein Ergebnis zahlreicher aufeinander abgestimmter Arbeitsmarktmaßnahmen sowie der Steuerreform des Bundes, die jetzt ihre Wirkung entfaltet. Gleichzeitig müssen wir weiterhin alles daran setzen, die noch immer zu hohe Arbeitslosigkeit in Wien zu senken.", ist Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner überzeugt.

Jugendarbeitslosigkeit sinkt deutlich - Aktion 20.000 für Ältere umsetzen Besonders erfreulich ist auch der rasche Rückgang bei der Jugendarbeitslosigkeit, die im Mai 2017 zum Vorjahr um -14,7 Prozent gesunken ist. Die einzige Gruppe, bei der die Arbeitslosigkeit zunimmt, ist gegenwärtig die Generation 50+. Hier ist die Arbeitslosigkeit um +4,4 Prozent gestiegen. "Der starke Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit zeigt, dass unsere Maßnahmen zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit greifen, nicht zuletzt unsere Wiener Ausbildungsgarantie.", so Brauner.

"Umso mehr müssen wir uns jetzt gemeinsam, Bund, Länder und Gemeinden, um Perspektiven für ältere Arbeitslose kümmern. Hier braucht es eine rasche Umsetzung der von Sozialminister Alois Stöger erarbeiteten Aktion 20.000. In Wien wird - wie bereits angekündigt -mit Juli 2017 ein Pilotprojekt starten, das 200 ältere Arbeitslose wieder in Beschäftigung bringt.", so Brauner.

Rückfragen & Kontakt:

Ferdinand Pay
Mediensprecherin Wirtschaftsstadträtin Renate Brauner
Telefon: +43 1 4000 – 81845
E-Mail: ferdinand.pay@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011