„Die Promi-Millionenshow“ mit Chris Lohner, Patricia Aulitzky, Barbara Meier und Peter Schneeberger

Armin Assinger präsentiert am 29. Mai Spezialausgabe zugunsten des Life Ball

Wien (OTS) - Mit Wissen und gezieltem Einsatz der Joker möglichst viel Geld für den Life Ball erspielen – das möchten Chris Lohner, Barbara Meier, Patricia Aulitzky und Peter Schneeberger bei der „Promi-Millionenshow“. Am Montag, dem 29. Mai 2017, sind sie um 20.15 Uhr in ORF 2 zu Gast bei Armin Assinger und spielen jeweils um bis zu 75.000 Euro für den Kampf gegen HIV und Aids. Die erspielten Gewinne werden diesmal von DB Schenker, Durex, MAC und Opel zur Verfügung gestellt.

Der Life Ball steht am Samstag, dem 10. Juni, live ab 20.15 Uhr auf dem Programm von ORF eins. Alle Infos zur Übertragung und zur weiteren ORF-Berichterstattung in Radio, TV und online sind unter presse.ORF.at abrufbar.

Chris Lohner: „Habe keine Angst, mich zu blamieren“

Chris Lohner vor der Sendung: „Ich glaube, ich habe ein ganz gutes Allgemeinwissen. Es versteht sich von selbst, dass ich für den guten Zweck so erfolgreich wie möglich sein möchte – da wird nicht gezockt.“ Angst sich zu blamieren hat der Publikumsliebling nicht:
„Ich bringe die Leute gerne zum Lachen – möchte mich aber nicht lächerlich machen.“ Model Barbara Meier liegt der Life Ball am Herzen: „Ich war schon mal bei der ,Life Ball‘-Modenschau dabei – und heuer war ich beim Shooting zur Stylebible.“ Über ihr Wissen und ihr Ziel für die Show verrät sie: „Ich bin gut in Physik, Chemie und Mathematik – generell Naturwissenschaften. Ich möchte für den Life Ball so viel wie möglich gewinnen und deshalb setze ich mich selbst unter Druck. Würde es um mein Geld gehen, würde ich zocken – aber für den guten Zweck behalte ich dann lieber alles, was ich sicher habe.“

Patricia Aulitzky ist „eigentlich kein Zocker“

Patricia Aulitzky: „Generell hat man ein bisschen Angst, sich zu blamieren.“ Und weiter: „Ich bin eigentlich kein Zocker – obwohl ich Risiko mag und gerne neue Dinge ausprobiere. Ich glaube, dass ich eine gute Allgemeinbildung habe – bei Sport kenne ich mich aber gar nicht aus. Manchmal weiß ich auch Dinge, von denen ich gar nicht mehr weiß, warum ich sie weiß.“ Peter Schneeberger, der heuer auch im ORF-Moderatorenteam bei der „Life Ball“-Übertragung dabei ist: „Sport ist nicht so mein Gebiet – Kulturfragen wären für mich natürlich super.“ Und über seine Taktik für die Show weiter: „Manchmal sitzt mir schon der Schalk im Nacken – aber nicht, wenn es um fremdes Geld geht. Ich möchte mit höchstem Engagement kämpfen, aber im richtigen Moment aufhören.“

Der Fragenbaum zur „Promi-Millionenshow“

Auch bei der ORF-„Promi-Millionenshow“ umfasst der Fragenbaum wieder 15 knifflige Wissensfragen aus verschiedenen Gebieten und reicht bis zur 75.000-Euro-Frage. Insgesamt könnten die vier Kandidatinnen und Kandidaten somit 300.000 Euro für den Life Ball erspielen. Als Unterstützung stehen den Promis wie gewohnt der 50:50-Joker, die Frage an das Publikum und der Telefonjoker zur Verfügung.

Frage 1: 100 Euro
Frage 2: 200 Euro
Frage 3: 300 Euro
Frage 4: 400 Euro
Frage 5: 500 Euro
Frage 6: 1.000 Euro
Frage 7: 2.000 Euro
Frage 8: 4.000 Euro
Frage 9: 6.000 Euro
Frage 10: 10.000 Euro
Frage 11: 15.000 Euro
Frage 12: 25.000 Euro
Frage 13: 35.000 Euro
Frage 14: 50.000 Euro
Frage 15: 75.000 Euro

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005