„Thema“ am 22. Mai: Vergewaltigung in Tulln – Asylwerber unter Verdacht

Außerdem: Life Ball 2017 – Kampf gegen Aids und Konstantin Wecker wird 70

Wien (OTS) - Christoph Feurstein präsentiert in „Thema“ am Montag, dem 22. Mai 2017, um 21.10 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Vergewaltigung in Tulln – Asylwerber unter Verdacht

Ein 15-jähriges Mädchen wird Ende April von drei Männern nahe des Tullner Messegeländes vergewaltigt. Die mutmaßlichen Täter:
Flüchtlinge. Um sie zu finden, hat die Polizei zum ersten Mal einen Massen-DNA-Test durchgeführt. 59 Asylwerber in Tulln mussten DNA-Proben abgeben. Ein Afghane und ein Somalier sind in Haft, letzterer hat sich selbst gestellt. Viele der 16.000 Menschen in Tulln fühlen sich in ihren Vorbehalten gegen die 157 aufgenommenen Flüchtlinge bestätigt. Die engagierten Helferinnen und Helfer sind enttäuscht: „Wir sind auch misstrauisch geworden – einer von unseren Schützlingen hat das getan! Aber natürlich müssen wir weitermachen. Es geht nicht, dass alle darunter leiden, was einer verbrochen hat.“ Der Bürgermeister fordert einen Aufnahmestopp für Flüchtlinge. Wie geht die Stadt mit dieser Tat um? Eine Reportage von Andrea Poschmaier.

Life Ball 2017 – Kampf gegen Aids

„Am 4. November 1994 hab ich den Befund bekommen. Den Tag werde ich nie vergessen, als der Arzt gesagt hat: Sie haben Aids“, erzählt Daniela Schmid. Damals glich das einem Todesurteil. Doch die 25-jährige Arzthelferin überlebt. Dank der Fortschritte in der Medizin können Betroffene mit der Erkrankung inzwischen gut leben. Durch moderne Kombinationstherapien sind sie auch nicht mehr ansteckend. Doch unter jungen Menschen steigt die Ansteckungsgefahr wieder. Der Life Ball will nach einem Jahr Pause den Fokus daher verstärkt auf sein eigentliches Ziel lenken: die Ausrottung von Aids. „Know your Status“ ist das Motto des Charity-Events am 10. Juni im Wiener Rathaus – ORF eins überträgt live ab 20.15 Uhr, 3sat zeigt die Eröffnung live-zeitversetzt ab 23.40 Uhr. Erstmals wird es am Tag danach einen Life Ball für Jugendliche geben. Christoph Seibel begleitet sogenannte „Peergroups“, die in Schulen für Aufklärung sorgen, und trifft Menschen, die HIV-positiv sind.

Poet und Rebell – Konstantin Wecker wird 70

„Als ich 50 wurde, war ich völlig erschüttert, so wie viele Männer. Ich dachte, jetzt ist alles aus“, sagt Konstantin Wecker und lächelt, „aber auf den 70er freue ich mich! Im Alter wird man gelassener gegenüber der eigenen Gockelei.“ Der bayerische Poet, Liedermacher, Autor, Sänger und Schauspieler hat sich in mehr als vier Jahrzehnten auf der Bühne auch in die Herzen vieler Österreicherinnen und Österreicher gesungen. Nach wie vor erhebt er seine Stimme gegen Rechtsextremismus und Rassismus, für Menschen am Rand der Gesellschaft und für den Frieden. Susanna Zaradic hat Konstantin Wecker in seinem Haus in München besucht. In einem sehr persönlichen Porträt erzählt er über sein Leben, seine überwundene Drogensucht, seine Zuwendung zur Mystik und seine Freude als später Vater von zwei Söhnen.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010