„Bürgeranwalt“ am 20. Mai: Dürfen Einheimische bevorzugt werden?

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 20. Mai 2017, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Dürfen Einheimische bevorzugt werden?

Bei der Volksanwaltschaft gibt es regelmäßig Beschwerden darüber, dass Ortsansässige für den Eintritt in Bäder, für Skiliftkarten oder andere Veranstaltungen weniger zahlen als Gäste von auswärts. Aktuelles Beispiel: Am Windradlteich müssen Nicht-Guntramsdorfer heuer das Doppelte für die Saisonkarte zahlen. Volksanwältin Dr. Gertrude Brinek kritisiert die Ungleichbehandlung, der Bürgermeister spricht hingegen von einem rechtskonformen Rabatt für seine Gemeindebürger.

Hühner als Nachbarn

Ein Niederösterreicher beschwert sich über die Lärm- und Geruchsbelästigung durch die Hennen seines Nachbarn. Zu Recht, meint die Volksanwältin, die diesen konkreten Fall geprüft hat. Darf man im Wohngebiet Hähne, Hühner, Kühe oder Ziegen halten?

Bürgerprotest gegen Post-Logistikzentrum

Die Post AG plant ein großes Logistikzentrum in Langenzersdorf in Niederösterreich. Der geplante Standort grenzt unmittelbar an die Gemeinde Bisamberg und somit auch an knapp 100 Einfamilienhäuser. Die Bisamberger haben sich nun zu einer Bürgerinitiative zusammengeschlossen, da sie massive Lärm- und Lichtbelästigung durch das geplante Logistikzentrum befürchten.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004