Sobotka und Mikl-Leitner: Hubschrauber-Stützpunkt in Wiener Neustadt dringend notwendig

Flugeinsatzstelle samt Hubschrauberwartungsbetrieb soll im Sommer 2018 errichtet werden

Wien (OTS) - Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka, Niederösterreichs Landeshauptfrau Mag.a Johanna Mikl-Leitner und der Bürgermeister von Wiener Neustadt, Mag. Klaus Schneeberger, stellten am 19. Mai 2017 in Wiener Neustadt Pläne für die Errichtung einer Flugeinsatzstelle samt Hubschrauberwartungsbetrieb auf dem Areal des Einsatzkommandos Cobra/Direktion für Spezialeinheiten in Wiener Neustadt vor. Dazu soll der vorhandene Hangar und der Hubschrauberlandeplatz adaptiert und erweitert werden. Voraussichtlicher Baubeginn ist Sommer 2018.

„Der Standort einer Flugeinsatzstelle in Wr. Neustadt ist aus mehreren Gründen ideal. Einheiten des EKO Cobra können bei terroristischen Sonderlagen rasch verlegt werden und die Nähe zur Region Schneeberg und Rax gewährleistet kurze Anflugzeiten bei der Bergung von Menschen aus alpinen Notlagen. Darüber hinaus können an diesem Standort An- und Abflüge über unbebautes Gebiet erfolgen“, sagte Innenminister Sobotka.

Die Flugpolizei unterstützt vorrangig die bodengebundenen Organisationseinheiten der Polizei. Auch Feuerwehr und Länder können im Zivil- und Katastrophenschutz Hilfe erwarten. Jährlich werden von der Flugpolizei österreichweit ca. 4.500 Einsätze geflogen. Speziell im alpinen Bereich ist die Flugpolizei bei der Suche nach Abgängigen und bei der Bergung von Personen im Einsatz.

Rund 300 Menschen werden jedes Jahr von den Hubschraubern der Flugpolizei aus hochalpinen Regionen gerettet. Dazu kommen rund 450 Suchaktionen. Bei den Flugeinsatzstellen in Österreich sind 45 Piloten und 26 Wartungsmitarbeiter eingesetzt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Oberst Markus Haindl
Pressesprecher des Bundesministers
+43 - (0) 1- 531 26-2015
markus.haindl@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Abteilung Kommunikation
Referat Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002