ÖH-Wahlen: Häupl und Straubinger gratulieren VSStÖ

„Kritischer Geist und kontinuierlicher Einsatz für die soziale Absicherung von Studierenden zahlen sich aus.“

Wien (OTS/SPW) - „Im Namen der SPÖ Wien gratulieren wir dem VSStÖ zum tollen Ergebnis bei den ÖH-Wahlen,“ erklären der Wiener SPÖ-Vorsitzende Bürgermeister Dr. Michael Häupl und Wiener SPÖ-Landesparteisekretärin, LAbg. Sybille Straubinger am Freitag. Der VSStÖ kann sich über kräftige Zugewinne freuen: Plus 5,5 Prozent und damit vier Mandate mehr auf Bundesebene. „Ich gebe zu, ich bin nicht unstolz, dass die Spitzenkandidatin des VSStÖ eine Wienerin ist“, merkt Häupl an. „Sie wird eine hervorragende ÖH-Vorsitzende sein.“****

„Besonders erfreulich aus Wiener Sicht ist auch, dass Platz eins an der Uni Wien zurückgeholt wurde“, unterstreicht Straubinger. Dass die ÖVP-Aktionsgemeinschaft (AG) dort von 23,28 Prozent auf 19,26 Prozent abgerutscht sei und sich insbesondere in den Studienvertretungen am Juridicum von 10 auf 5 Mandate halbiert habe, ist für Häupl und Straubinger eine Konsequenz aus dem Skandal um die antisemitischen, sexistischen und behindertenfeindlichen Chat-Protokolle von AG-FunktionärInnen. „Das ist ein Denkzettel für all die Ausreden und Verharmlosungen, mit denen AG und ÖVP versucht hatten, diesem Riesenskandal zu entkommen“, betont Häupl.

„Natürlich ist die geringe Wahlbeteiligung ein Wermutstropfen. Es ist ein Auftrag an alle Fraktionen, das Interesse für politische Mitbestimmung bei den Studierenden zu heben“, stellen Häupl und Straubinger abschließend klar. (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien
Lisa Fuchs, MSc
Tel.: 0676/4423235
lisa.fuchs@spw.at
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001