EANS-News: HYPO NOE Gruppe Bank AG: Fusion mit 100-Prozent-Tochter HYPO NOE Landesbank AG beschlossen

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Fusion/Übernahme/Beteiligung

St. Pölten - Der Aufsichtsrat der HYPO NOE Gruppe Bank AG hat - wie bereits kommuniziert - in seiner Sitzung am 29. Juni 2016 grünes Licht für ein bis Herbst 2017 abzuschließendes Projekt zur Fusion des Bankbetriebs der HYPO NOE Gruppe Bank AG mit der HYPO NOE Landesbank AG gegeben.

In einer außerordentlichen Sitzung hat der Aufsichtsrat der HYPO NOE Gruppe Bank AG am 17. Mai 2017 die Fusion von HYPO NOE Gruppe Bank AG und HYPO NOE Landesbank AG nunmehr auch formal beschlossen. Die Zusammenführung soll am Wochenende 23./24. September 2017 stattfinden. Für die Durchführung der Fusion ist die Genehmigung durch die Finanzmarktaufsicht (FMA) erforderlich.

Primäre Zielsetzung des Mergers ist die Reintegration des Retail- und Wohnbaugeschäfts in die Kernbank des Landes Niederösterreich und damit einhergehende Effizienzsteigerungen der Bankengruppe durch geringere Komplexität der Organisation und Heben von operativen Synergieeffekten.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: HYPO NOE Gruppe Bank AG Hypogasse 1 A-3100 St. Pölten Telefon: +43 (0)590 910 FAX: +43 (0)590 910 1122 Email: office@hypnoe.at WWW: www.hyponoe.at ISIN: - Indizes:

Börsen: Wien, Frankfurt, SIX Swiss Exchange Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Klemm
Konzernpressesprecher
Tel. +43 (0)5 90910-1333
Mail: thomas.klemm@hyponoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002