Gedenktafel für Hildegard Burjan am Wiener Rathaus feierlich enthüllt

Christlichsoziale Politikerin und Gründerin der Caritas Socialis großes Vorbild und Inspiration

Wien (OTS) - Im Rahmen eines Festaktes wurde heute die Gedenktafel für Hildegard Burjan am Wiener Rathaus durch Bürgermeister Michael Häupl und ÖVP Wien Klubobmann Manfred Juraczka feierlich enthüllt. Unter den Ehrengästen der emeritierte Wiener Weihbischof Helmut Krätzl, der Wiener Weihbischof Franz Scharl, Bischofsvikar Dariusz Schutzki, der Generalsekretär der Österreichischen Bischofskonferenz Peter Schipka, Vertreterinnen der Caritas Socialis sowie zahlreiche Landtagsabgeordnete, Bezirksvorsteher und Bezirksräte.

„Die Lebensleistung der heute zu Ehrenden ist eine große. Sie war eine der ganz Großen der christlichen Frauenbewegung in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert, Gründerin der Caritas Socialis und engagierte Kämpferin für Frauenrechte. Vom Herbst 1918 bis März 1919 saß Burjan für die christlichsoziale Partei im Wiener Gemeinderat, bevor sie danach in das Parlament übersiedelte um ihre politische Arbeit fortzusetzen. Sie war weltweit die erste Parlamentarierin, der die große Ehre eine Seligsprechung zuteil wurde. Es erfüllt uns mit großem Stolz und Respekt welch große Töchter unsere Gesinnungsgemeinschaft hervorgebracht hat. Unser Anspruch muss stets sein, unser eigenes Handeln im Sinne des Gemeinwohls optimieren zu wollen“, so ÖVP Wien Klubobmann Manfred Juraczka, der sich auch ausdrücklich bei Bürgermeister Häupl für die Realisierung der Gedenktafel bedankte.

„An Hildegard Burjan sieht man, dass das christliche Menschenbild wesentlich ist für nachhaltiges Wirken in der sozialen Frage. Sie ist ein Vorbild, über Parteigrenzen hinweg lösungsorientiert in den großen Anliegen unserer Zeit zu wirken. Politik braucht große Ideale, wenn wir eine freie, gerechte Gesellschaft schaffen wollen, in der die Würde jedes Menschen geachtet und geschützt wird“, so die Initiatorin der Gedenktafel, Gemeinderätin Gudrun Kugler.

Zur Person Hildegard Burjan

Hildegard Burjan hat sich als Gründerin der Schwesterngemeinschaft Caritas Socialis und als Wegbereiterin moderner Sozialarbeit weit über die Grenzen unseres Landes hinaus große und bleibende Verdienste erworben.

Hildegard Burjan gehörte als Abgeordnete für die christlichsoziale Partei sowohl dem Wiener Gemeinderat als auch der konstituierenden Nationalversammlung an. Sie wurde damals als „Gewissen des Parlaments“ bezeichnet, und kämpfte insbesondere für soziale Gerechtigkeit für Frauen. Zeitlebens wirkte die jüdisch-stämmige Konvertitin als Politikerin, Akademikerin, Ehefrau, Mutter und Ordensgründerin mutig und mit wachem Blick für die Nöte der Menschen auf Basis ihres christlichen Glaubens. Am 29. Jänner 2012 wurde sie im Wiener Stephansdom selig gesprochen.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002