Sanierung der Landesstraße B 27 zwischen Payerbach und Reichenau abgeschlossen

Baukosten belaufen sich auf 70.000 Euro

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Landesstraße B 27 wurde zwischen Payerbach und Reichenau auf einer Länge von rund 550 Metern saniert. Eine Sanierung dieses Straßenabschnittes war erforderlich, da auf Grund der aufgetretenen Schäden (vor allem Netzrisse und starke Spurrinnen) die Fahrbahn nicht mehr den heutigen modernen Verkehrserfordernissen entsprach. Aus diesem Grund hat sich das Land Niederösterreich dazu entschlossen, die Fahrbahn der Landesstraße B 27 von Kilometern 29,1 ab der Brücke über die Schwarza in der Gemeinde Reichenau bis Kilometer 29,65 in der Gemeinde Payerbach zu sanieren und eine Verbesserung der Tragfähigkeit der Straßenkonstruktion vorzunehmen. Auf einer Fläche von rund 4.000 Quadratmetern wurden nach den Fräsarbeiten kleinflächige Sanierungen der Tragschichte vorgenommen und anschließend eine bituminöse Deckschichte neu aufgebracht.

Die Asphaltierungsarbeiten wurden von der Firma Held & Francke durchgeführt. Die Gesamtbaukosten für die Arbeiten belaufen sich auf rund 70.000 Euro und werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen. Auf Kosten der Gemeinde Reichenau an der Rax wurden im Vorjahr Sanierungsarbeiten an den Hausanschlüssen der Wasserleitung durchgeführt und die Schachtdeckel wurden im Zuge der diesjährigen Asphaltierungsarbeiten höhenmäßig neu angepasst bzw. getauscht.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Gruppe Straße, Gerhard Fichtinger, Telefon 0676/812-60141, e-mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005