Einladung zur Pressekonferenz: Primärversorgung gefährdet! PatientInnen brauchen ALLE Gesundheitsberufe

Wien (OTS) - Das Primärversorgungsgesetz, das sich derzeit noch in der Begutachtungsphase befindet und Anfang Juni beschlossen werden soll, legt nach derzeitigem Stand den Fokus auf die Versorgung durch ÄrztInnen.

Das Wesen der Primärversorgung ist jedoch die multiprofessionelle Zusammenarbeit der Gesundheitsberufe. Jeder Mensch braucht für Gesundheits- und Krankheitsanliegen ALLE Gesundheitsberufe und dies muss im Primärversorgungsgesetz abgebildet und abgesichert sein.

Dazu laden wir Sie herzlich zur Pressekonferenz ein.

Datum: 18. Mai 2017 um 10.00 Uhr

Ort: Café Griensteidl, Michaelerplatz 2, 1010 Wien

VertreterInnen der Gesunheitsberufe präsentieren Forderungen und Vorschläge:

  • Ursula Frohner, Präsidentin ÖGKV
  • Mag. Gabriele Jaksch, Präsidentin MTD-Austria
  • Dr. Peter Stippl, Präsident ÖBVP

Für die Gesundheitsberufe:

  • Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP)
  • Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband (ÖGKV)
  • MTD Austria - Dachverband der gehobenen medizinisch-technischen Dienste:
  • Bundesverband der PhysiotherapeutInnen Österreichs
  • Österreichischer Berufsverband der Biomedizinischen AnalytikerInnen
  • Verband der Diätologen Österreichs
  • Bundesverband der ErgotherapeutInnen Österreichs
  • Bundesverband der LogopädInnen Österreichs
  • Verband der OrthoptistInnen
  • Verband der RadiologietechnologInnen

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und ersuchen um Anmeldung per E-Mail an oebvp.zsivkovits@psychotherapie.at oder telefonisch unter 01/512 70 90-23.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Bundesverband für Psychotherapie
Mag. Barbara Zsivkovits
Öffentlichkeitsarbeit
01/512 70 90-23
oebvp.zsivkovits@psychotherapie.at
www.psychotherapie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBP0001