Maresch: Häupl-Mikl-Leitner Verkehrstreffen hat hoffentlich Weichen für bessere Öffis in der Ostregion gestellt

Bessere Öffis zwischen NÖ-Wien: 365-Euro Jahreskarte ausweiten - 15-Minuten-Takt auf allen S-Bahn-Außenästen schaffen - Schnellstraßenbahnen zwischen Wien und NÖ einrichten

Wien (OTS) - "Es ist ganz hervorragend, wenn sich die Landeshauptleute von Niederösterreich und Wien zum Ausbau des grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehrs bekennen", so der Verkehrssprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch, anlässlich des gestrigen Treffens von Wiens Landeshauptmann Michael Häupl mit seiner Amtskollegin Johanna Mikl-Leitner aus Niederösterreich. "Wir gehen davon aus, dass gestern erste Weichenstellungen für die Ausweitung der 365-Euro-Jahreskarte in die erste Außenzone erfolgt sind. Darüber hinaus muss Thema gewesen sein, dass der 15-Minuten-Takt auf allen S-Bahn-Außenästen in wenigen Jahren ab heute Realität sein wird und dass es eine Nacht-S-Bahn geben wird, die zumindest stündlich verkehrt. Ein für Wien und Niederösterreich ebenso wichtiges Thema sind Schnellstraßenbahnen über die Wiener Stadtgrenze hinaus, die zum Beispiel Schwechat mit Wien verbinden könnten."

"Es stimmt hoffnungsvoll, dass die Landeshauptleute Mikl-Leitner und Häupl ihr erstes offizielles Treffen diesen wichtigen Fragen gewidmet haben könnten", so Maresch.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001