Döblings SozialdemokratInnen machen die Mukenthalerstiege für die Bevölkerung nutzbar

Gemeinderätin Barbara Novak: „Wenn der Bezirksvorsteher untätig bleibt, packen wir’s an.“

Wien (OTS/SPW-K) - Schon zum fünften Mal griffen heuer Döblings SozialdemokratInnen und Naturfreunde zu Schaufel und Heckenschere, um die Mukenthalerstiege wieder begehbar zu machen. Der beliebte Wanderweg verbindet den Mukenthalerweg mit der Kahlenberger Straße. Der Bezirk unternimmt jedoch keine Anstrengungen, ihn für die Öffentlichkeit zu sanieren und nutzbar zu machen. Nur den freiwilligen HelferInnen ist es zu verdanken, dass er Jahr für Jahr frei von behinderndem Unkraut und Schlamm gemacht wird.

„Gemeinsam kann man in kurzer Zeit viel erreichen“, sagt die Vorsitzende der SPÖ Döbling, Gemeinderätin Barbara Novak. Wie Döblings SP-Ehrenvorsitzender und Gemeinderat a.D. Franz Ekkamp war auch sie wieder auf der Mukenthalerstiege im Einsatz. „Leider legt ÖVP-Bezirksvorsteher Adi Tiller seit Jahren die Hände in den Schoß, anstatt dafür zu sorgen, dass der Weg im Sinne der vielen Erholungssuchenden und Naturfreunde hergerichtet und offiziell geöffnet wird.“ Die Döblinger SozialdemokratInnen bleiben hartnäckig bei ihrer Forderung nach einer Sanierung. „Für uns gilt in der Bezirkspolitik dasselbe wie hier im Grünen: Packen wir’s an“, so Novak.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002