ÖH-Wahl: Fake-Listen der GRAS sind Wählertäuschung!

AG: Studierendenfraktion der “grünen Sauberpartei” täuschen vorsätzlich die Studierenden in Graz - GRAS Kandidat tritt an 4 Hochschulen an - 3 mal als Spitzenkandidat!

Wien (OTS) - “Der Streit innerhalb der Grünen aufgrund rivalisierender Studierendenfraktionen wird um eine Facette reicher. Um den Personalmangel der GRAS in Graz zu kaschieren, kandidiert ein Kandidat der GRAS gleich an 4 Hochschulen, an 3 davon als Spitzenkandidat. Das ist schlichtweg eine Wählertäuschung,” so Andreas Jilly, Bundesobmann der AktionsGemeinschaft.

Der Kandidat der GRAS tritt dabei als Spitzenkandidat an der KFU Graz (zweitgrößte Universität Österreichs), der Kunstuni Graz und der Pädagogischen Hochschule Graz an. An der Kunstuni und PH Graz ist er überhaupt der einzige Kandidat auf der Liste der GRAS. “Das ist so, als würde jemand in 3 Gemeinden für das Amt des Bürgermeisters kandidieren. Das sind Fake-Listen, nicht mehr. Dort gibt es keinen Kandidaten der GRAS, der sich ernsthaft für die Studierenden in dieser Studienrichtung einsetzen will”, zeigt sich Jilly empört.

Auch die Ernsthaftigkeit der GRAS-Kandidatur an der TU Graz ist fraglich: So sind die ersten drei der vier Kandidaten an der TU auch die drei Spitzenkandidaten an der KFU Graz. Wobei hier nur der erste und zweite Platz vertauscht wurde. “In Wirklichkeit besteht die GRAS in Graz aufgrund interner Streitereien bei den Grünen nur noch aus einer handvoll Parteifunktionäre. Um das zu vertuschen, schreckt man auch nicht vor Wählertäuschung zurück”, so Jilly.

Die AktionsGemeinschaft fordert die GRAS auf, ihre Wählertäuschung zu beenden und ihre Kandidatur an den genannten Hochschulen zurückzuziehen! "Für all jene, die eine ernstzunehmende Interessenvertretung und keine parteiinternen Streitereien um Macht und Position in der ÖH haben wollen, ist die GRAS bei diesen ÖH-Wahlen von 16. bis 18. Mai unwählbar", so Jilly abschließend.

Die AktionsGemeinschaft ist die größte Studierendenfraktion in der Bundesvertretung der Österreichischen Hochschülerschaft und stellt an mehreren Hochschulen die Exekutive.

Rückfragen & Kontakt:

Valentin Petritsch
Pressesprecher
Mobil: 0664 4674480
Twitter: https://twitter.com/vpetritsch
Mail: valentin.petritsch@aktionsgemeinschaft.at
Homepage: www.aktionsgemeinschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGP0001