Fünf Jahre „Neues bei Neustädter“: Das erfolgreiche Talkformat auf ORF Radio Vorarlberg blickt auf 1.000 Sendungen zurück

„NbN spezial“ am 8. Mai

Wien (OTS) - Vor fünf Jahren, im Mai 2012, ging „Neues bei Neustädter“ auf ORF Radio Vorarlberg das erste Mal auf Sendung. Das erfolgreiche Talkformat lädt von Montag bis Freitag zwischen 13.00 und 14.00 Uhr zum Mitdiskutieren ein. Neben den Anrufern sind die Expertinnen und Experten, die live im Studio zu den jeweiligen Tagesthemen Stellung nehmen, eine zentrale Säule der Sendung. Hinzu kommen Interviews, die weitere Aspekte abdecken. Am Programm stehen Themen, die das Land bewegen: Das mag zum einen das sein, was direkt vor der Haustür passiert, zum anderen sind es auch weltpolitische Themen – vom Nachbarschaftsstreit über Landespolitik bis hin zu Trumps US-Präsidentschaft.

Am Montag, den 8. Mai, präsentiert ORF Radio Vorarlberg am gewohnten Sendeplatz um 13.00 Uhr ein „NbN spezial“ mit ganz besonderen Momenten aus fünf Jahren „Neues bei Neustädter“. Alle Hörerinnen und Hörer sind eingeladen, ihre Wünsche und Anregungen für die Zukunft telefonisch direkt in der Sendung zu formulieren.

Den Hörern eine Stimme

„Vater“ der Sendung und Namensgeber ist Matthias Neustädter. Als versierter Journalist und Vorarlberger mit Leib und Seele liegt ihm die Einbindung der Hörerinnen und Hörer besonders am Herzen. Rund 6.500 Anruferinnen und Anrufern aus dem ganzen Land hat Matthias Neustädter in den vergangenen fünf Jahren eine Stimme gegeben. „Unsere Arbeit als Radioprogramm-Macher ist ja nur darauf gerichtet, unser Publikum zu erreichen“, sagt Matthias Neustädter, „und zu erfahren, was unsere Hörerinnen und Hörer über ein Thema denken, das ist unschätzbar wertvoll.“

Kindheitstraum Journalist

Für Matthias Neustädter war Radiomachen der Kindheitstraum. Durch ein Schulprojekt kam er zum ersten Mal zum ORF Vorarlberg, nach dem Jus-Studium in Innsbruck kehrte er nach Dornbirn ins ORF-Landesfunkhaus zurück. Bis heute hat er dort das Profil von ORF Radio Vorarlberg in unterschiedlichsten Positionen wesentlich mitgeprägt. Privat interessiert sich der 52-jährige Dornbirner und dreifache Vater für Sport – insbesondere für Fußball – und Musik.

Tradition und Neubeginn

Am 7. Mai 2012 hieß es das erste Mal „Neues bei Neustädter – Ihre Meinung, Ihre Fragen, Ihre Erfahrungen“. Dieses Talkformat baute auf anderen erfolgreichen „Vorgängern“ auf: Schon in der Sendung „Aktuelles Thema“ – und Jahrzehnte davor in der „Sprechstunde“ – hatten die Hörerinnen und Hörer auf ORF Radio Vorarlberg die Möglichkeit, ihre Meinung zu äußern und Fragen zu stellen. Der Sendeplatz wurde weitervererbt – insofern folgt „Neues bei Neustädter“ der gelernten Tradition, dass von Montag bis Freitag zwischen 13.00 und 14.00 Uhr das Publikum zu Wort kommt.

Prominente Talkgäste

Aber auch die hochkarätigen Live-Studiogäste sind wesentlich für die Qualität und die Beliebtheit der Sendung. Persönlichkeiten wie Hannes Androsch, Erhard Busek, Carla Del Ponte, Ari Rath, Freda Meissner-Blau, Georg Grabherr, Alexander van der Bellen und Christian Kern waren – neben vielen anderen – schon Gast bei Matthias Neustädter.

Matthias Neustädter: „Für die nächsten fünf Jahre NbN wünsche ich mir: Weitere 1.000 Sendungen mit ebenso vielen Ideen, noch einmal mehr als 800 Sendungsgäste und über 6.500 Anruferinnen und Anrufer aus dem ganzen Land und nach wie vor so viel positiven Zuspruch und tolles Feedback, wie ich es die letzten fünf Jahre erleben durfte.“

ORF-Landesdirektor Markus Klement freut sich mit Sendungsmacher Matthias Neustädter über den Erfolg des Talkformats: „‚Neues bei Neustädter‘ gehört bei ORF Radio Vorarlberg zu den Sendungen mit den treuesten Hörerinnen und Hörern. Die Möglichkeit, Meinungen zu äußern und Fragen zu stellen, wird sehr geschätzt – und uns als öffentlich-rechtlichem Programm-Macher ist es wichtig, auch Sprachrohr für unser Publikum zu sein. Wir folgen dem hohen Anspruch, qualitätsvolles Programm nicht nur für die Menschen, sondern vor allem auch mit den Menschen zu machen.“

Rückfragen & Kontakt:

Julia Zangerl
ORF Vorarlberg
+43 5572 301 – DW 22558
julia.zangerl@orf.at
http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008