Der „Eurovision Song Contest“ als multimedialer ORF-Event

Kristina Inhof verkündet erstmals die österreichische Jury-Wertung – Postcard-Dreh in Kiew

Wien (OTS) - Von Berichten in den „ZiBs“ und „Guten Morgen Österreich“, den Sendungen der „heute“-Familie, den „Seitenblicken“, einer „ZiB 24“-Spezialausgabe und einem „WELTjournal“ über aktuelle Berichterstattung im Hitradio Ö3 und den ORF-Landesstudios bis hin zu Konzerthighlights sowie einem umfassenden Online-Angebot auf news.ORF.at und der ORF-TVthek bis hin zu Teletwitter im ORF TELETEXT: Der „Eurovision Song Contest“ wird auch heuer wieder – neben den Live-Übertragungen der Shows – zu einem multimedialen und barrierefreien Großevent im ORF. In ORF eins und ORF 2 sind dem „Eurovision Song Contest“ rund 15 Stunden gewidmet. Darüber hinaus steht auch die aktuelle „Dancing Stars“-Ausgabe am Freitag, dem 12. Mai 2017, ganz im Zeichen des „Eurovision Song Contest“.

Eine Neuerung gibt es heuer übrigens bei der österreichischen Punktevergabe: Erstmals meldet sich Kristina Inhof beim finalen Voting am 13. Mai mit den berühmten Worten „And here are the results of the Austrian Jury“.

Postcard-Dreh in Kiew

Für den österreichischen Teilnehmer Nathan Trent geht es nach dem gestrigen Probentag auch heute wieder mit voller Kraft weiter. Auf dem Programm steht unter anderem ein Dreh zur ESC-Postcard, jener Zuspielung, die direkt vor dem Auftritt in der Live-Show gezeigt wird. Fotos davon sind ab 14.00 Uhr unter presse.ORF.at abrufbar.

Der „Eurovision Song Contest“ im ORF-TV

Die Live-Übertragungen der beiden Semifinalshows am 9. und am 11. und des Finales am 13. Mai stehen jeweils ab 21.00 Uhr auf dem Programm von ORF eins. Alle drei ESC-Abende werden um 20.15 Uhr von ORF-Kommentator Andi Knoll mit „Mr. Song Contest proudly presents“ eingeleitet. Musikalisch geht es übrigens auch im Anschluss an die beiden Semifinalshows weiter. Am 9. Mai gibt es bei „Wanda live!“ ein Wiedersehen mit den Höhepunkten des Stadthallenkonzerts der Kultband. Am 11. Mai folgt auf das zweite Semifinale mit „ZOE live!“ ein Konzert von Österreichs letztjähriger ESC-Teilnehmerin beim Wiener Donauinselfest 2016 auf dem Programm. Am Finalabend, dem 13. Mai, lässt eine „ZiB 24“-Spezialausgabe den ESC 2017 ausklingen.

Die aktuellen „Zeit im Bild“-Sendungen berichten während der Entscheidungswoche live aus Kiew unter anderem in einer „ZiB 24 spezial“ am 13. Mai um 0.35 Uhr in ORF eins direkt anschließend an das Finale. Und auch die ORF-Landesstudios, die „Seitenblicke“, „Guten Morgen Österreich“ und Sendungen der „heute“-Familie widmen sich in ihren Programmen dem ESC 17. So ist etwa „Song Contest“-Legende Johnny Logan am 16. Mai um 17.30 Uhr zu Gast bei „heute leben“ in ORF 2. Außerdem berichtet Christian Wehrschütz am 10. Mai um 22.30 Uhr in ORF 2 in einem „WELTjournal“ über die Stimmung in Kiew wenige Tage vor dem Event.

Der „Eurovision Song Contest“ im Hitradio Ö3

Ö3-Reporter Clemens Stadlbauer berichtet für die Ö3-Hörer/innen live aus Kiew vom „Eurovision Song Contest“ – über Österreichs Vertreter Nathan Trent, die Proben, die Partys und die Highlights der Shows. Seine Eindrücke und Erlebnisse schildert er on air im Hitradio Ö3 und online auf http://oe3.ORF.at.

Der „Eurovision Song Contest“ im Internet

Wer online oder mobil mit dabei sein möchte, dem bieten news.ORF.at und die ORF-TVthek die Gelegenheit: Auf news.ORF.at informieren u. a. Live-Ticker fortwährend über das Geschehen bei den Semifinalen und dem Finale. Die ORF-TVthek liefert Live-Streams aller TV-Übertragungen des Musik-Events der Sonderklasse. Und als spezielles Service werden noch während der Live-Sendungen auch Video-on-Demands bereitgestellt. Außerdem werden in einem Video-on-Demand-Themenschwerpunkt auch weitere ORF-Sendungen und Beiträge rund um das Geschehen in der Ukraine zusammengefasst. Auch ORF extra hat ein tolles Package für die ESC-Fans geschnürt: „Das Foto des Tages“ – handsigniert von Nathan Trent – bietet den Fans exklusive Einblicke hinter die Kulissen. Außerdem gibt es auch ein Presskit (u. a. mit CD) zu Nathan Trent zu gewinnen. Und ein Newsletter informiert über das ESC-Programm.

Teletwitter im ORF TELETEXT

Und der ORF TELETEXT bietet als spezielles Service bei den Semifinalen und beim Finale wieder den Teletwitter an: Auf Twitter gepostete Kommentare (Hashtag #ESCORF) werden im ORF TELETEXT eingespielt und können von den Zuschauerinnen und Zuschauern auf Wunsch während der TV-Übertragungen am unteren Bildrand eingeblendet werden.

Der „Eurovision Song Contest 2017“ barrierefrei im ORF

Wie bereits in den Vorjahren wird auch der 62. „Eurovision Song Contest“ aus der ukrainischen Hauptstadt Kiew im ORF ohne Barrieren für hör- oder sehbeeinträchtigte Menschen ausgestrahlt: Der ORF präsentiert alle drei Events auf ORF eins mit Untertiteln und Audiokommentar sowie auf der ORF-TVthek zeitgleich im Live-Stream und sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar.

Der TV-Fahrplan zum „Eurovision Song Contest“:

Dienstag, 9. Mai:
20.15 Uhr, ORF eins: „Mr. Song Contest proudly presents“ – Andi Knoll präsentiert seine Top Ten des ersten Semifinales und die Eventlocation des 62. Song Contests.
21.00 Uhr, live in ORF eins: ESC 2017 – Erstes Semifinale
23.10 Uhr, ORF eins: „Wanda live!“

Mittwoch, 10. Mai:
22.30 Uhr, ORF 2: „WELTjournal: Ukraine – Song Contest im Krieg“

Donnerstag, 11. Mai:
20.15 Uhr, ORF eins: „Mr. Song Contest proudly presents“ – Andi Knoll präsentiert seine Top Ten des zweiten Semifinales und spricht mit Nathan Trent über seinen großen Auftritt.
21.00 Uhr, live in ORF eins: ESC 2017 – Zweites Semifinale (Österreich mit Startnummer 2)
23.10 Uhr, ORF eins: „ZOE live!“

Samstag, 13. Mai:
20.15 Uhr, ORF eins: „Mr. Song Contest proudly presents“ – Andi Knoll präsentiert die Finalisten des größten TV-Unterhaltungsevents der Welt.
21.00 Uhr, live in ORF eins: ESC 2017 – Finale – die Live-Show um 21.00 Uhr in ORF eins
0.35 Uhr, ORF eins: „ZiB 24“ – Spezialausgabe live aus Kiew

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008