Ursula Strauss, Daniel Häni, Gerald Hörhan und Margaretha Maleh zu Gast in „Stöckl.“

Am 4. Mai um 23.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - In der aktuellen Ausgabe des Nighttalks „Stöckl.“ sind am Donnerstag, dem 4. Mai 2017, um 23.05 Uhr in ORF 2 Schauspielerin Ursula Strauss, Daniel Häni, Aktivist für bedingungsloses Grundeinkommen, Investmentbanker Gerald Hörhan und Margaretha Maleh, Präsidentin „Ärzte ohne Grenzen Österreich“, zu Gast bei Barbara Stöckl:

„Was würdest du tun, wenn für dein Einkommen gesorgt wäre?“ Diese Frage stellt der Unternehmer und Aktivist für ein bedingungsloses Grundeinkommen, Daniel Häni. Der Schweizer startete vergangenes Jahr in seinem Heimatland eine Volksinitiative zu diesem Thema, doch seine Landsleute sprachen sich gegen die Idee aus. Trotzdem lässt sich Häni, der das größte Kaffeehaus der Schweiz besitzt, nicht entmutigen und schrieb seine Ideen nun in einem Manifest nieder.

Gerald Hörhan zählt Geldverdienen zu seinen Lieblingsbeschäftigungen und will anderen zeigen, wie sie es ihm gleichtun können. Der Investmentbanker und Internet-Unternehmer ist überzeugt, dass die Digitalisierung die Mittelschicht zerstören und die Welt in wenige Reiche und viele Arme spalten wird. Der Schlüssel zum Erfolg: Aufbau und Pflege einer eigenen digitalen Identität. Doch welchen Preis hat das komplette Abtauchen in die virtuelle Welt?

Schauspielerin und Romy-Gewinnerin Ursula Strauss, die derzeit in der Jubiläumsstaffel der ORF-Erfolgsserie „Schnell ermittelt“ zu sehen ist, begegnet der schnelllebigen digitalen Welt mit Skepsis. Sie sieht sich als Geschichtenerzählerin und genießt ihre Auszeiten vom stressigen Stadtleben in der Wachau, wo sie auch als Kuratorin des Kulturfestivals „Wachau in Echtzeit“ tätig ist.

Margaretha Maleh, Präsidentin von „Ärzte ohne Grenzen Österreich“, war in zahlreichen Krisen- und Kriegsgebieten – u. a. Irak, Bangladesch und Papua-Neuguinea – im Einsatz. Geprägt wurde die osttiroler Psychotherapeutin und Mutter von Kabarettistin Nadja Maleh in gesellschaftlicher und sozialer Hinsicht vor allem von selbstbewussten Frauen – wie etwa ihrer Großmutter.

„Stöckl.“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003