Demo für Impffreiheit und gegen Zwangsimpfungen am 6. Mai 2017 um 11 Uhr in Wien

Wien (OTS) - Es wird in letzter Zeit über Pflichtimpfung diskutiert. Mitte Jänner traten vermehrt Fälle von Masern auf. Das ist typisch für die kalte Jahreszeit. Laut BM für Gesundheit ist die Zahl der Masern ab Mitte März bereits deutlich gesunken, im April waren es nur mehr drei. Es wurden bisher 71 Fälle gemeldet. Im Durchschnitt der letzten 15 Jahre gibt es in Österreich 94 Masernfälle pro Jahr. Panikmache ist daher unbegründet.

Nach geltender Rechtslage sind Impfungen ein medizinischer Eingriff, der umfassende Aufklärung und die freiwillige Zustimmung erfordert. Mit Zwangsimpfungen würde man sich über dieses hochsensible Persönlichkeitsrecht hinwegsetzen.

Sehr viele Eltern wandten sich besorgt an den impfkritischen Verein Aegis. Zwangsimpfungen sollen durch Demos verhindert werden. Aegis hat dafür die Koordination übernommen. Am 6. Mai wird in Wien für Impffreiheit demonstriert. Start Maria-Theresien-Platz 11 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Johann Loibner
Tel.: 03143/29733
Mobil: 0664/4356986
info@aegis.at
www.aegis.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012