Mail.Ru Group Limited veröffentlicht Geschäftsbericht und geprüfte IFRS-Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 und nicht geprüfte IFRS-Ergebnisse für das 1. Quartal 2017

Moskau (ots/PRNewswire) - Mail.Ru Group Limited (MAIL:IL, im Folgenden einfach "das Unternehmen" oder "die Gruppe"), eines der größten Internetunternehmen auf dem russischsprachigen Internetmarkt, hat heute seinen Geschäftsbericht und die geprüften IFRS-Ergebnisse für das Geschäftsjahr mit Abschluss zum 31. Dezember 2016 und die nicht geprüften IFRS-Ergebnisse und die Segmentinformationen für die drei Monate mit Abschluss zum 31. März veröffentlicht (IFRS=International Financial Reporting Standards).

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/478583/Mail_Ru_Group_Logo.jpg )

Wichtigste finanzielle Eckdaten

  • Die endgültigen Segmentergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 stehen voll und ganz in Einklang mit dem vorläufigen Trading Statement -Gesamtsegmentumsatz der Gruppe 42.751 Millionen RUR, Gesamtsegment-EBITDA der Gruppe 17.914 Millionen RUR und Gesamtnettogewinn der Gruppe 11.616 Millionen RUR.
  • Im 1. Quartal 2017 stieg der Gesamtsegmentumsatz der Gruppe im Jahresvergleich um 24,4 % auf 12.636 Millionen RUR.
  • Im 1. Quartal 2017 stieg das Gesamtsegment-EBITDA der Gruppe im Jahresvergleich um 10,7 % auf 4.884 Millionen RUR.
  • Im 1. Quartal 2017 stieg der Gesamtnettogewinn der Gruppe im Jahresvergleich um 25,4 % auf 3.478 Millionen RUR.
  • Zum 31. März 2017 lab die Nettoliquidität bei 8.428 Millionen RUR.

Dmitry Grishin, Vorstandsvorsitzender, und Boris Dobrodeev, CEO (Russland) der Mail.Ru Group:

"Wir freuen uns, unsere endgültigen geprüften IFRS-Ergebnisse für 2016 vorzulegen. Wie in allen Jahren zuvor stehen die Zahlen voll und ganz in Einklang mit unserer vorläufigen Erklärung im Februar. Wir freuen uns auch über einen erfolgreichen Start in das Jahr 2017. Im 1. Quartal verzeichneten wir ein Umsatzwachstum, einschließlich Pixonic und Delivery Club auf Pro-Forma-Basis, im Jahresvergleich von 24,4 % auf 12.636 Millionen RUR.

Das Wachstum bei Werbeeinnahmen blieb im 1. Quartal ebenfalls stark, und die 2016 beobachteten Trends setzten sich fort. Die Werbeeinnahmen stiegen im Jahresvergleich um 24,3 % auf 4.871 Millionen RUR, obwohl wir einen Teil unseres Bestands zur stärkeren Bewerbung unserer neuen Mobilprodukte aufgewendet haben. Die wachstumsstärksten Werbeeinnahmen betrafen In-Feed-Werbung auf sozialen Netzwerken und im Mobilsektor. Wir werden uns 2017 weiter auf das Wachstum der Mobile- und Video-Werbung sowie die fortgesetzte Implementierung neuer Werbetechnologie konzentrieren. Das Engagement steigt auf sämtlichen Plattformen weiter an. Durch unsere einzigartige Positionierung können wir weiterhin flexibel reagieren, wenn sich Werbebudgets in Richtung digitaler uns insbesondere Mobile-Sektor verschieben.

VK setzte im 1. Quartal seinen starken Trend fort, den wir im Geschäftsjahr 2016 beobachteten. Der Umsatz stieg im 1. Quartal um 45,9 % auf 2.744 Millionen RUR. Die Werbung macht weiterhin den größten Umsatzanteil aus. VK IVAS stieg zwar im 1. Quartal, die Werbeeinnahmen wuchsen aber schneller als der Gesamtumsatz. Wir verbessern die Plattform und das Benutzererlebnis weiter. Im 1. Quartal nahmen wir weitere Updates am Smart-Newsfeed vor, was zu einem deutlichen Anstieg von Postviews führte. Darüber hinaus haben wir im 1. Quartal VK Live vorgestellt und Geldtransfers in Communitys begonnen. Views des täglichen VK Live Videostreams nahmen um das 3,5-fache zu und lagen im März bei über 10 Millionen. Mit insgesamt 97 Millionen aktiven Benutzern pro Monat stellten wir einen neuen Rekord auf. Ebenfalls einen neuen Rekord durch kontinuierliches starkes Wachstum gab es bei mobilen Nutzern mit über 80 Millionen pro Monat.

Bei MMO-Games verzeichneten wir im 1. Quartal 2017 auf Pro-Forma-Basis im Jahresvergleich ein Umsatzwachstum von 51,8 % auf 3.977 Millionen RUR. Dabei machte der Anteil des internationalen Umsatzes zum ersten Mal mehr als ein Drittel des Gesamtumsatzes bei MMO-Games aus und erzielte im März einen Rekordwert von 40 %. Dies stützte sich auf eine Kombination aus fortgesetztem starkem Wachstum bei Warface, weiterhin unser größter Game-Titel, und War Robots sowie einer erfolgreichen heimischen und internationalen Lancierung von Revelation Online. Die Pipeline für weitere große Releases in 2017 auf Basis unserer wichtigsten Franchises ist weiterhin gut gefüllt.

Im November 2016 gaben wir die Übernahme von Delivery Club bekannt. Wie bereits erwähnt, ist die Integration des Unternehmens in die Gruppe komplett abgeschlossen. Seit der Übernahme von Delivery Club verzeichnen wir ein äußerst signifikantes Wachstum bei allen operativen Metriken. Im März 2017 verdoppelten sich die Bestellungen im Jahresvergleich auf 718.000 (mit rekordträchtigen 50.000 Bestellungen pro Tag), und die Zahl der Restaurants lag bei über 5.200.

Unser standortbezogener Marketplace Youla verzeichnete 2016 ein sehr starkes Nutzerwachstum. Dies setzte sich 2017 fort mit einem neuen Höchstwert von 16,6 Millionen aktiven Benutzern pro Monat und 3 Millionen aktiven Benutzern pro Tag auf allen Plattformen im April. Die App hat einen festen Platz unter den Top-5 in Russland insgesamt, sowohl im App Store und auf Google Play. Wir werden im weiteren Jahresverlauf 2017 die Untersuchung des Potenzials einiger begrenzter Monetisierungsexperimente fortsetzen. Allerdings legen wir den Hauptfokus wie bereits erwähnt auf die Stärkung der Nutzerzahlen und des Engagements. Im 1. Quartal haben wir in der Webversion die vollwertige kaufseitige Funktionalität implementiert, die es für mobile Apps bereits gab. Außerdem haben wir erweiterte Moderation in der Kategorie Immobilien eingeführt. Das Kundenfeedback ist weiterhin positiv, daher erwarten wir für 2017 einen weiteren Anstieg der Nutzerzahlen.

Wir hatten einen erfolgreichen Start in das Jahr 2017 mit guten Ergebnissen bei Werbung, Games und Delivery Club. Daher, und auf Grundlage des aktuellen Ausblicks, freuen wir uns, unsere Umsatzprognose von dem bisher prognostizierten Pro-Forma-Umsatzwachstum von 16-19 % auf ein Pro-Forma-Umsatzwachstum von 17-21 % auf 50,0-51,7 Milliarden RUB anzuheben."

Die ungekürzte Version der Pressemitteilung finden Sie unter
https://corp.mail.ru/en/press/releases/9967/

Rückfragen & Kontakt:

PR-Abteilung
Mail.Ru Group
pr@corp.mail.ru
+7 495 725 63 57

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0002