Die GELBE POST wird GRÜN und erhält dafür den EPCON AWARD 2017

IIR Auszeichnung für herausragendes Energieprojekt geht an die Österreichische Post AG

Wien (OTS) - Es steckt viel Grün in Gelb – das beweist die Österreichische Post anschaulich mit ihrem Investment in E-Mobilität. Als größter E-Fuhrparkbetreiber Österreichs ist sie ein wahrer Vorreiter, was grüne Logistik betrifft. So erfolgt beispielsweise in Wien schon 98 % der Brief- und Werbepostzustellung an PrivatkundInnen mit E-Fahrzeugen. Dafür wurde die Post am 25. April 2017 im Zuge des 22. IIR Energiekongresses EPCON mit dem EPCON AWARD ausgezeichnet.

Lärm- und feinstaubarme Auslieferung in den Ballungszentren

Wenn Sie in Zukunft erst merken, dass das Postauto vorgefahren ist, wenn Ihr Hund sich freudig bellend auf den Postboten stürzt, liegt das hauptsächlich am E-Fuhrpark der Österreichischen Post AG. So kann die Zustellung jetzt auf besonders leise und nachhaltige Art erfolgen. Hauptprofiteur dieser Neuerung ist die Umwelt. In Wien wird die Brief- und Werbepost nur zu Fuß, mit dem E-Fahrrad, E-Moped und E-Auto zugestellt. In den Landeshauptstädten und Wr. Neustadt liegt dieser Wert bei 60 bis 90 %. Dafür sind österreichweit 683 E-Fahrräder, 370 E-Mopeds und Sonderfahrzeuge sowie 334 E-Autos (Klein-LKW) im Einsatz. Versorgt werden diese durch zwei Photovoltaikanlagen mit einer Leistung von 882 und 496 Kilowattpeak.

EPCON AWARD als Anerkennung für clevere und grüne Ideen

Mit dem EPCON AWARD zeichnet der Konferenz- und Seminaranbieter IIR seit 2001 herausragende Energieprojekte aus. Bewertet werden Innovation, Kundennutzen, Vorbildwirkung sowie der Beitrag zur Energieeffizienz. Offiziell überreicht wurde der EPCON AWARD von Herrn Mag. Manfred Hämmerle (Geschäftsführer der IIR GmbH) sowie den Vertretern der Award Partner Frau Dr. Ulrike Baumgartner-Gabitzer (Vorstandsvorsitzende der Austrian Power Grid AG) und Frau Mag. Karin Fuhrmann (Steuerberaterin und Partnerin bei der TPA Steuerberatung GmbH).

Auch Biowärme-Projekt und innovative Stromhandels-Software sind am Stockerl

Die Preisträger des EPCON AWARDs werden in einem zweistufigen Verfahren aus Expertenjury und Online-Voting ermittelt. Der 2. Platz geht heuer an eine Software namens autoTRADER der VisoTech Softwareentwicklungsges.m.b.H., die sowohl großen als auch kleinen Energieunternehmen beim Stromhandel helfen kann. Auf Platz 3 folgt das innovative Biowärme-Projekt der Stadtwerke Gleisdorf.

Der Energiekongress EPCON

In diesem Jahr findet der 22. Jahreskongress der österreichischen Energiewirtschaft, die EPCON, von 25. bis 26. April 2017 im Schlosspark Mauerbach statt. Jährlich treffen einander Experten, um die großen Fragen und aktuellen Herausforderungen der Energiewirtschaft zu diskutieren. In sechs parallelen Fachkonferenzen spannt sich inhaltlich ein breiter Bogen von Dauerbrennern wie Elektromobilität über juristische Fragen bis zur Resilienz.

Details unter www.iir.at/epconaward

Download und Einbindungsdetails Video

Details zum EPCON AWARD
hier klicken

Rückfragen & Kontakt:

IIR GmbH
Mag. (FH) Karin Grünauer
Marketing Director
0043 1 891 59 311
karin.gruenauer@iir.at
www.iir.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IIR0001