Apple-Guru aus Marburg trainiert blinde Menschen in Wien

Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen lädt zur „Apfel-Woche“ von 14.-21. Mai 2017

Wien (OTS) - Der in Marburg/Deutschland bestens bekannte „Apfel-Fleger“ kommt wieder nach Wien. Apple Education Mentor Jürgen Fleger hat ein spezielles Schulungskonzept für blinde und stark sehbeeinträchtigte User entwickelt. In Kooperation mit der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs findet von 14. bis 17. Mai ein Macintosh-Intensivtraining statt. Danach wird von 18. bis 19. Mai ein iPhone-Aufbaukurs angeboten. Den Abschluss der „Apfel-Woche“ bildet ein iPhone-Einsteigerkurs von 20. bis 21. Mai 2017. Kursort ist das Beratungszentrum der Hilfsgemeinschaft in Wien-Brigittenau, Jägerstraße 36. Kurszeiten sind jeweils täglich von 9.30 bis 17.00 Uhr.

Viertägiges Macintosh-Intensivtraining

In vier intensiven Seminartagen lernen visuell beeinträchtigte User von 14. bis 17. Mai ihren Mac so richtig gut kennen: Von den Grundlagen der Bedienungshilfe VoiceOver über das Browsen im Internet bis hin zum professionellen Handling von E-Mails. Voraussetzungen sind Grundkenntnisse im Umgang mit Computern und Tastaturen, der Wunsch mit VoiceOver zu arbeiten und ein mitgebrachter Mac mit aktuellem Betriebssystem OS X sowie ein funktionierender E-Mail-Account, die aktuelle Version von iTunes und ein Kopfhörer.

iPhone als praktisches Hilfsmittel für sehbeeinträchtigte Menschen

Durch integrierte Bedienungshilfen wie Sprachausgabe oder Zoomfunktion ist das iPhone ein praktisches und erschwingliches Hilfsmittel für visuell beeinträchtigte Menschen geworden. Anstelle von kostenintensiven, sogenannten „Assistierenden Technologien“ wie Bildschirmlesegeräten, Vorlesegeräten, elektronischen Lupen oder Farberkennungsgeräten genügt ein einziges mobil einsetzbares Gerät. In Kombination mit praktischen, barrierefreien Apps kann das iPhone teure Hilfsmittel ersetzen.

Um die vielen Vorteile optimal nutzen zu können, ist jedoch ausreichendes Wissen über die richtige Handhabung nötig. Der im Erwachsenenalter erblindete Trainer Jürgen Fleger verfügt über jahrelange Erfahrung und vermittelt alle notwendigen Kenntnisse punktgenau und einfach.

iPhone-Kurse für Anfänger und Erfahrene

Für blinde und sehbehinderte User mit etwas Erfahrung ist der Aufbaukurs am 18. und 19. Mai gedacht. Gestartet wird mit einer Fresh-Up-Einheit, um alle Teilnehmer auf den gleichen Stand zu bringen. Danach lernen sie ihr iPhone noch effizienter zu nutzen.

Im Einsteigerkurs am 20. und 21. Mai erfahren Anfänger alles, was sie für einen erfolgreichen Start mit ihrem iPhone benötigen: Am ersten Tag geht es um die generelle Bedienung und die Fingergesten, mit denen die Sprachausgabe gesteuert wird. Der zweite Kurstag steht ganz im Zeichen der Bedienung der mitgelieferten Apps und der Fülle ihrer Einsatzmöglichkeiten.

Voraussetzungen: Jeder Kursteilnehmer bringt sein eigenes iPhone mit (mindestens iPhone 4s mit iOS 9) sowie einen Kopfhörer.

Mehr Infos über die Voraussetzungen für die Teilnahme an den Kursangeboten sowie über Kosten und Anmeldung gibt es unter www.hilfsgemeinschaft.at/veranstaltungen-freizeit.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dr. Gabriele Frisch, 01/330 35 45-81, frisch@hilfsgemeinschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HBS0001