"Ich bin online!" SchülerInnenkonferenz

Voitsberg (OTS) - Bei der Jugendkonferenz "ICH BIN ONLINE!" diskutierten gestern, den 25.04.2017 in Voitsberg, Experten mit SchülerInnen und LehrerInnen über den technologischen Wandel, Forschung und die Arbeitswelten von morgen. Dieses innovative Format mit den pädagogischen E-Schwerpunkten findet in ganz Österreich statt. In Voitsberg nahmen 400 Jugendliche daran teil. Themen: Industrie 4.0, Robotics, Artificial Intelligence, Internet Security und Datenschutz,Social Media oder wie bewege ich mich sicher im Internet, elektronische Identität und Unterschrift, was ist wichtig im Recruiting und Arbeitsprozess, Digitale Generation, eine Chance für traditionelle Unternehmen und JungunternehmerInnen in Europa, Mädchen/Frauen und Technologie – eSkills für eine Facharbeiterin von morgen.

„Der Landesschulrat für Steiermark ist seitens der Fachaufsicht verantwortlich für die Sicherung und Unterstützung eines qualitätsorientierten Unterrichts, für die Förderung von innovativen Maßnahmen im Informatikunterricht sowie für die Zusammenarbeit mit Aus-, Fort- und Weiterbildungsinstitutionen.“

FI Prof. DI Werner KRAUSLER, Fachinspektor für Informatik und Kommunikationstechnologie, Pädagogische Abteilungen für AHS, BMHS und BAfEP Landesschulrat für Steiermark

„Die Fachgruppe UBIT der WKO Steiermark unterstützt als Premium-Partner die Initiative „ICH BIN ONLINE!“, um bei dieser, SchülerInnen und Jugendliche für IT-Berufe zu begeistern, aber auch auf die Risiken der sozialen Medien (Cybermobbing, Cybersecurity, Safer Internet) hinzuweisen.“

Mag.(FH) Bernhard Neuper, Obmann-Stv. F6 UBITSteiermark

„Talent ist eine Gabe, etwas daraus zu machen, ist eine Aufgabe. Das Talentcenter der WKO Steiermark unterstützt SchülerInnen, die an der Schwelle einer Entscheidung um Ausbildung oder Beruf stehen.“

Gerhard Streit, Regionalstellenleiter Voitsberg Wirtschaftskammer Steiermark

„Durch immer stärker werdende Vernetzung einerseits von Menschen, andererseits von Maschinen unter dem Stichwort Internet of Things, bekommen Privatsphäre und Datenschutz noch eine weitreichendere Bedeutung. Einerseits müssen die Daten vor ungewolltem Zugriff geschützt werden, andererseits müssen wir die Datenhoheit dem Benutzer wieder zurückgeben. Dies kann nur durch neue technische Lösungen – wie beispielsweise durch intelligente Verschlüsslung – und modernste Sicherheitskonzepte, die von Grund auf in den Systemen berücksichtigt werden, sichergestellt werden.“ 

DI Helmut Leopold, Head of Digital Safety & Security Department, AIT Austrian Institute of Technology

„Smartphones, Internet und Social Media sind fester Bestandteil unseres täglichen Lebens der heutigen Zeit. Neben zahlreichen Möglichkeiten und Erleichterungen für den Alltag, dürfen aber auch die Gefahren nicht außer Acht gelassen werden. Wir von der ITschool haben uns der guten Sache verschworen und schulen Menschen aus allen Alters-und Zielgruppen im sicheren und vor allem verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien.“

Alexander Glowatschnig, Geschäftsführer ITSchool Glowatschnig KG

Weitere Bilder unter: https://www.apa-fotoservice.at/galerie/9160

Rückfragen & Kontakt:

Regina Hönigsberger, Initiatorin „ICH BIN ONLINE!“
Mobil 06763124717, www.ichbinonline.at, r.hoenigsberger@ichbinonline.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005