Stronach/Hagen: Schluss mit den willkürlichen Tempobremsen auf Autobahnen!

Wien (OTS) - Als „Unsinn“ bezeichnet Team Stronach Generalsekretär und Verkehrssprecher Christoph Hagen die Forderung nach „Tempo 100“ auf der Westautobahn im Bereich von St. Pölten, das letztendlich zu einem Stauverursacher werde. „Die Westautobahn ist für wesentlich höhere Geschwindigkeiten als die erlaubte ausgelegt. Und bei schlechten Wetterbedingungen kann das Tempolimit ohnedies aus Sicherheitsgründen herabgesetzt werden“, erinnert Hagen.

Zudem müsse man hinterfragen, „wozu erst die teuren Lärmschutzmaßnahmen gebaut werden, um dann das Tempo zu drosseln“. Hinter der Forderung stecke wohl hauptsächlich Geltungsdrang, vermutet Hagen. Anders lasse sich die Aussage des St. Pöltener Bürgermeisters - „Was in anderen Landeshauptstädten längst normal ist, muss doch auch in St. Pölten machbar sein“ - nicht deuten.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0003