Sportminister Doskozil holt mit Andreas Leitner profilierten Sportmanager in sein Team

Geschäftsführer des Basketball-Bundesligaklubs „Oberwart Gunners“ und Ex-Nationalteam-Spieler verstärkt ab heute Kabinett des Sportministers

Wien (OTS) - Der ehemalige Basketball-Profi Mag. Andreas Leitner tritt mit heutigem Tag seinen Dienst im Sportministerium an. Er folgt Elisabeth Habeler nach, die im Kabinett von Sportminister Hans Peter Doskozil für Spitzensportagenden zuständig war und im Jänner in das Büro des burgenländischen Landeshauptmannes Hans Niessl gewechselt ist. Hauptberuflich war der 42- jährige gebürtige Südburgenländer nach Abschluss des Studiums für Geschichte und Germanistik von 2008 bis zuletzt auch als Lehrer am Gymnasium Oberschützen (Bezirk Oberwart)  tätig.  

Seine Profi-Karriere als Spieler in der Basketball-Bundesliga begann Leitner bei den „Oberwart Gunners“ im Jahr 1993. In seiner zehnjährigen Karriere als Aktiver bescherten ihm seine außergewöhnlichen Leistungen 25 Einberufungen ins Österreichische Nationalteam und 30 weitere internationale Einsätze im Europacup. Als hauptamtlicher Geschäftsführer der „Oberwart Gunners“ war der Ex-Profispieler von 2003-2017 neben den sportlichen Belangen für Marketing und Kommunikation sowie für Eventmanagement zuständig. Mit der Übernahme seiner neuen Tätigkeit im Ministerium wird Leitner die Geschäftsführung bei den Gunners zurücklegen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Gerald Pangl
Pressesprecher des Bundesministers in Sportangelegenheiten
0664/622-31-28
gerald.pangl@bmlvs.gv.at
www.sportministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0002