Schreiben(d) lernen im Schreibzentrum der FHWien der WKW

Wien (OTS) - Schreiben ist eine zentrale Fähigkeit, um den Anforderungen in der Schule, im Studium und im Beruf gerecht zu werden. Doch gerade das wissenschaftliche Schreiben stellt Studierende vor große Herausforderungen. Das Schreibzentrum der FHWien der WKW reagiert auf diese Schwierigkeiten im wissenschaftlichen Arbeiten als Ergänzung zur klassischen Hochschullehre. 

Das Schreibzentrum der FHWien der WKW wurde 2012 mit Unterstützung der Stadt Wien gegründet mit dem Ziel, Bewusstsein für das Thema „Schreiben“ zu schaffen und Studierende bei wissenschaftlichen Abschlussarbeiten zu begleiten. Seitdem bietet das Schreibzentrum eine Reihe an Angeboten zum wissenschaftlichen Arbeiten, Workshops zu allen Aspekten des Schreibens sowie individuelle Schreibberatungen.

Schreiben als Kernkompetenz im Beruf

Die Fähigkeit, klare und verständliche Texte zu schreiben, ist nicht nur im Studium, sondern auch im Berufsleben zentral. Wenn es um den Berufseinstieg und die Qualifizierung für die Arbeitswelt geht, gewinnt das Schreiben als Schlüsselqualifikation immer mehr an Bedeutung. Schreiben gilt in einer zunehmend digitalisierten Arbeitswelt als Kompetenz, die in unterschiedlichen Branchen einsetzbar ist. Als fach- und branchenunabhängige Kernkompetenz kann diese Fähigkeit in viele verschiedene Arbeitsbereiche transferiert werden. Denn in vielen Berufen müssen Angebote, Berichte, Protokolle usw. formuliert werden. „Schreiben zu lernen ist eine Kompetenz, die das gesamte (Arbeits-)Leben nachhaltig bereichert“, so Regina Fenzl, Leiterin des Schreibzentrums an der FHWien der WKW.

Tagung für Lehrende und SchreibtrainerInnen

In puncto Schreiben stellt sich die Frage, wie man dieses Handwerk lernen kann. Doch zugleich, wie es gelehrt werden soll. Deshalb richtet das Schreibzentrum einmal jährlich eine Fachtagung aus, die sich an Lehrende sowie professionelle SchreibtrainerInnen und -beraterInnen richtet. Im Zentrum dieser Tagungen stehen Methoden zur Vermittlung von professionellen Schreibstrategien. Die diesjährige Tagung findet am 28. April 2017 zum Thema „Schreiben(d) lehren an Hochschulen – Konzepte, Methoden und Übungen tauschen und sammeln“ statt.

Für weitere Informationen:

www.fh-wien.ac.at/campus-leben/didaktikzentrum/schreibzentrum

FHWien der Wirtschaftskammer Wien (WKW)

Die FHWien der WKW ist seit mittlerweile über 20 Jahren am Markt und Österreichs führende Fachhochschule für Management & Kommunikation. Eng vernetzt mit den heimischen Unternehmen bietet die FHWien der WKW eine ganzheitliche und praxisbezogene akademische Aus- und Weiterbildung für derzeit über 2.700 Bachelor- und Master-Studierende. Zwei Drittel der Lehrenden kommen direkt aus der Wirtschaft. Ein exakt auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnittenes Lehr- und Forschungsangebot bereitet die AbsolventInnen – bislang über 9.200 – optimal auf ihre Karriere vor.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:

Mag.a Susanne Schalek, MSc, EMBA
Head of Corporate Communication & Marketing and Alumni&Co
Tel.: +43 (1) 476 77-5731
susanne.schalek@fh-wien.ac.at
presse@fh-wien.ac.at

Mag.a Regina Fenzl
Leitung Schreibzentrum
Tel.: +43 (1) 476 77-5781
regina.fenzl@fh-wien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FHW0001