Blümel: Grüne setzen die Zukunft des Standorts auf Spiel

Standortfeindliche Haltung von Vassilakou - Häupl muss Haltung der SPÖ klarstellen und Stadträtin zur Räson bringen

Wien (OTS) - "Dass sich nun Stadträtin Vassilakou gemeinsam mit ihren Kollegen in den anderen Bundesländern gegen den aktuellen Vorstoß der Landeshauptleute stellt, ist mehr als bezeichnend und beweist erneut die standort- und wirtschaftsfeindliche Haltung der Wiener Grünen", so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel angesichts des heutigen Berichts der APA und weiter: "Offensichtlich geht es den Grünen lediglich um ihre verblendeten Ideologien, nicht um die realen Notwendigkeiten für die Zukunft des Standorts und die Schaffung von dringend benötigten Arbeitsplätzen."

Aufgrund der Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes in Zusammenhang mit der Dritten Piste am Wiener Flughafen sei die Forderung, dass derart wichtige Entscheidungen von demokratisch legitimierten Organen getroffen werden müssen, ein richtiger und wichtiger Schritt.

"Auch Bürgermeister Häupl ist aufgefordert angesichts der andauernden abstrusen SPÖ-Spielchen in Doppelrollen seine Haltung unmissverständlich darzulegen und ein klares Bekenntnis zu dieser Position abzugeben. Und er muss Vassilakou, so wie auch angesichts der Blockade beim Lobau-Tunnel, endlich zur Räson zu bringen", so Blümel weiter und abschließend: "Derartige Maßnahmen dürfen nicht länger torpediert werden. Hier wird völlig fahrlässig die Zukunft des gesamten Standorts aufs Spiel gesetzt."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001