ASFINAG appelliert, die Fahrweise an winterliche Bedingungen anzupassen

Erste Schneefälle bereits in Vorarlberg und Tirol; Winterausrüstung unbedingt erforderlich

Wien (OTS) - Die ASFINAG appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, ihre Fahrweise an mögliche winterliche Bedingungen anzupassen. Erste Schneefälle haben in Vorarlberg allerdings bereits für Probleme auf der S 16 Arlberg Schnellstraße gesorgt – Lkw mit Sommerreifen blieben hängen. Auch in Ost- und Nordösterreich könnte es laut derzeitigen Prognosen ab morgen, Mittwoch, neuerlich Schneefälle geben, insbesondere in Oberösterreich, in der nördlichen Steiermark und in großen Teilen Niederösterreichs, wie etwa im Bereich Alland auf der A 21 Außenring Autobahn.

Alle Winterdienstfahrzeuge der ASFINAG in den betroffenen Regionen sind selbstverständlich wieder im Einsatz.

Achtung! Wer sein Fahrzeug bereits mit Sommerreifen ausgerüstet hat, sollte bei winterlichen Verhältnissen auf das Auto verzichten. Wer aber trotz Schneefall mit dem Auto unterwegs ist, ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass das Fahrzeug auch winterfit ist.

So sind Sie sicher unterwegs:

  • Bei Regen oder Schneefall keinesfalls hetzen (lassen)
  • Bei Schneefall nur mit Winterausrüstung fahren
  • Größeren Abstand halten und bitte Tempo anpassen

Rückfragen & Kontakt:

ASFINAG
Walter Mocnik
Pressesprecher Steiermark und Kärnten
Tel.: +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001