Populismus – Das unerhörte Volk und seine Feinde

Wien (OTS) - Nicht die Eliten, die Bevölkerungen sind das Problem. Der ehemalige deutsche Bundespräsident Joachim Gauck hat die aktuelle Populismus-Debatte auf den Punkt gebracht. Sogenannte Populisten und deren Sympathisanten sind die  Sündenböcke für das Versagen und die Projektionsfläche für die Ängste einer ausgelaugten Machtelite.

Im neuen Buch von Frank&Frei beschäftigen sich bekannte konservative, bürgerliche und liberale Autoren aus Deutschland und Österreich mit dem Phänomen Populismus.

Christian Günther/Werner Reichel (Hg.)

Populismus – Das unerhörte Volk und seine Feinde

Frank&Frei, Wien 2017

212 Seiten/Softcover

ISBN: 9783950408195

Mit Beiträgen von: Nicolaus Fest, Marcus Franz, Christian Günther, Michael Hörl, Klaus Kelle, Michael Ley, Martin Lichtmesz, Werner Reichel, Magdalena Strobl, Andreas Tögel und Andreas Unterberger

Rückfragen & Kontakt:

Bestellung von Rezensionsexemplaren und Terminvereinbarung für
Autoreninterviews:

Mag. Werner Reichel
Verlag Frank&Frei
werner.reichel@verlagfrankundfrei.at
Tel.: +43(0)59056 9300

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009