Das Donauinselfest gastiert in Krakau

Projektleiter Thomas Waldner präsentiert internationale Strahlkraft des größten europäischen Open-Air-Festivals mit freiem Eintritt bei von Eurocom PR organisierten Wien-Tagen

2017 ist mit der Beachvolleyball WM, die kurz nach dem Donauinselfest stattfindet, und der Rückkehr des Life Balls ein Eventjahr der Superlative. Wien kann sich als moderne und weltoffene Stadt präsentieren, die im Bereich der jungen Kultur neue BesucherInnenschichten aus der ganzen Welt ansprechen kann. Bereits jetzt berichten Medien in 40 Ländern über das Donauinselfest
Thomas Waldner, pro event Geschäftsführer und Projektleiter des Donauinselfests
Das Donauinselfest ist ein Diamant der Stadt Wien, den wir sehr stolz zeigen. Wien hat als Smart City darüber hinaus eine Vielfalt von Best Cases zu präsentieren, die wir gerne mit unseren Partnerstädten in der CEE-Region austauschen. Das Donauinselfest ist im Kultur- und Entertainmentsegment ein führendes Paradebeispiel für die touristische Imagewirkung und die wirtschaftliche Bedeutung von Großveranstaltungen
Marcin Kotlowski, Geschäftsführer Eurocom-PR

Wien (OTS/SPW) - Mit über drei Millionen Besuchen ist das Donauinselfest, das heuer bereits zum 34. Mal über die Bühne geht, nicht nur ein wichtiger Wertschöpfungsfaktor für die Region, sondern auch ein Magnet für BesucherInnen aus dem Ausland. Mit zahlreichen Kooperationen wie dem Twin City Liner setzen die Veranstalter in diesem Jahr weitere Akzente, um Gäste aus dem Ausland anzusprechen und vor allem die Botschaft des kulturellen Event-Highlights in die umliegenden Nachbarländer der CEE-Region zu tragen.

„2017 ist mit der Beachvolleyball WM, die kurz nach dem Donauinselfest stattfindet, und der Rückkehr des Life Balls ein Eventjahr der Superlative. Wien kann sich als moderne und weltoffene Stadt präsentieren, die im Bereich der jungen Kultur neue BesucherInnenschichten aus der ganzen Welt ansprechen kann. Bereits jetzt berichten Medien in 40 Ländern über das Donauinselfest“, führte Thomas Waldner, pro event Geschäftsführer und Projektleiter des Donauinselfests, vor polnischen Wirtschafts- und TourismusvertreterInnen bei der Konferenz zum Thema „Innovative Städte“ aus.

Donauinselfest trägt zur internationalen Wahrnehmung Wiens bei 

Das hohe mediale Interesse an den Event-Highlights in Wien zeigt sich auch schon knapp drei Monate vor dem Donauinselfest: Mit der internationalen Berichterstattung in Form von 19.100 Medienberichten in 40 Ländern wurden seit Jahresbeginn bereits 348 Millionen Menschen erreicht und ein Werbewert von 16,5 Millionen Euro realisiert. Damit liegt die mediale Reichweite des Events schon jetzt rund 50 Prozent über den Vorjahreswerten.

„Das Donauinselfest ist ein Diamant der Stadt Wien, den wir sehr stolz zeigen. Wien hat als Smart City darüber hinaus eine Vielfalt von Best Cases zu präsentieren, die wir gerne mit unseren Partnerstädten in der CEE-Region austauschen. Das Donauinselfest ist im Kultur- und Entertainmentsegment ein führendes Paradebeispiel für die touristische Imagewirkung und die wirtschaftliche Bedeutung von Großveranstaltungen“, betont auch Eurocomm-PR Geschäftsführer Marcin Kotlowski.

Über Eurocomm-PR 

Seit 1. Jänner 2016 ist die Eurocomm-PR, ein Unternehmen der Wien Holding, für die Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Wien in Belgrad, Budapest, Krakau, Ljubljana, Prag, Sarajevo, Sofia und Zagreb zuständig. Ziel der Eurocomm-PR ist es, Wien als Drehscheibe im Herzen Europas weiterhin zu stärken, den Austausch der Städte zu forcieren und die Präsenz Wiens in den Zielmärkten sicherzustellen. Insbesondere unterstützt Eurocomm-PR die Stadt mit allen zur Verfügung stehenden Instrumenten der Kommunikation, um das Profil Wiens weiter zu schärfen. Wien wird als kosmopolitische Metropole und Kulturmetropole, als Modell nachhaltiger Entwicklung und des sozialen Ausgleichs positioniert. Weitere Informationen auf https://www.eurocommpr.at.

Über das Donauinselfest 

Das Wiener Donauinselfest wird von der SPÖ Wien veranstaltet und ist das größte Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt. Von 23. bis 25. Juni 2017 bietet es auf 16 Inseln 600 Stunden Programm. Weitere Informationen auf http://www.donauinselfest.at. Folgen Sie dem Event-Highlight mit Tradition auch auf Social Media: Facebook https://www.facebook.com/Donauinselfest, auf Twitter https://twitter.com/Inselfest, auf Instagram https://www.instagram.com/inselfest, auf YouTube https://www.youtube.com/user/donauinselfest2010 und auf Flickr https://www.flickr.com/photos/donauinselfest.

Bildmaterial

Bilder zur Meldung auf http://presse.leisuregroup.at/donauinselfest/krakau_20170405. Das Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung. Weiteres Bild- und Informationsmaterial unter auf http://bit.ly/difbilder. Allgemeine Presseinfos unter http://donauinselfest.at/Presse. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

leisure communications
Alexander Khaelss-Khaelssberg
Tel.: +43 664 8563001
akhaelss@leisure.at
https://twitter.com/akhaelss
https://www.leisure.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001