ORF III am Donnerstag: „Inside Brüssel“ zur Lage der EU, „60 Minuten.Politik“ zur Flüchtlingshilfe, Nationalrat live

Außerdem: „Im Brennpunkt“ mit Wehrschütz’ „Mein Donezk“, Luca Pisaroni in „Kultur Heute“, „Wilde Reise“ mit viertem Teil „Neuseeland von oben“

Wien (OTS) - Ein dichtes Informationsprogramm präsentiert ORF III am Donnerstag, dem 30. März 2017: Schon ab 9.00 Uhr überträgt „Politik live“ den zweiten Sitzungstag des Nationalrats. Justizminister Wolfgang Brandstetter steht dabei den Abgeordneten in einer Fragestunde Rede und Antwort. Neben Änderungen im Tierschutzgesetz und im Kartellrecht werden u. a. mit einem neuen Pauschalreisegesetz EU-Vorgaben umgesetzt. Für ORF III kommentieren Andreas Heyer, Christine Mayer-Bohusch, Reiner Reitsamer und Martin Wendel aus dem Hohen Haus. ORF 2 überträgt parallel bis 11.00 Uhr, kommentiert von Fritz Jungmayr.

In „Kultur Heute“ (19.50 Uhr) empfängt Moderatorin Ani Gülgün-Mayr den italienischen Bassbariton Luca Pisaroni, der gemeinsam mit Sängerkollegen Thomas Hampson am 3. April im Konzerthaus Wien mit dem Klassikprogramm „No tenors allowed“ zu erleben ist.

Im Hauptabend erkundet Naturfilmer Erich Pröll in seiner „Wilden Reise“ mit dem vierten „Neuseeland von oben“-Teil die „Rauchenden Vulkane und dampfenden Quellen“ des beeindruckenden Landes. Im Jahr 200 nach Christus brach hier der Vulkan Taupo aus. 20.000 Kubikmeter Asche verteilten sich in Folge über die neuseeländische Nordinsel. Der Film ist jenen ungeheuerlichen Kräften auf der Spur, die im Zentrum der Nordinsel heute noch die Landschaft formen.

Wie sehr die EU noch in der Lage ist, Europa zusammenzuhalten, steht anschließend im Mittelpunkt von „Inside Brüssel“ (21.05 Uhr). Neben den Problemen mit dem Brexit gestaltet sich auch die Türkei zunehmend als schwieriger Partner. Zu Gast bei Peter Fritz ist der EU-Kommissar für Haushalt und Personal, Günther Oettinger.

In „Mein Donezk“ (21.35 Uhr) gibt danach ORF-Korrespondent Christian Wehrschütz Einblicke in seine Arbeit als Kriegs- und Krisenreporter in dem abtrünnigen Gebiet in der Ukraine, das vor rund drei Jahren aufgrund der Kämpfe mit prorussischen Separatisten in die internationalen Schlagzeilen geraten ist. Dabei beleuchtet der Reporter in der „Im Brennpunkt“-Doku die politischen Konflikte, die Kriegswirren sowie den mühsamen Wiederaufbau der ukrainischen Industriestadt.

Abschließend behandelt „60 Minuten.Politik“ (22.25 Uhr) Fragen zur Flüchtlingshilfe angesichts der Diskussion zwischen SPÖ und ÖVP über Umverteilung und Rückkehr Tausender betroffener Menschen. Braucht es einen Aufschub der Flüchtlingsumverteilung für Österreich? Wie belastet ist das Land mit der Betreuung der Asylwerber? Und findet die Regierung eine gemeinsame Linie, auch mit der EU? ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher und „Heute“-Chefredakteur Christian Nusser diskutieren darüber mit Rudolf Plessl (Nationalratsabgeordneter SPÖ), Johann Rädler (Integrationssprecher ÖVP), Walter Rosenkranz (stv. Klubobmann FPÖ), Alev Korun (Asylsprecherin Die Grünen), Nikolaus Scherak (Asylsprecher NEOS) und Robert Lugar (Klubobmann Team Stronach).

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008