LAbg. Sidl: „E-Mobilität wird nun noch attraktiver!“

Neues Netzwerk von 1.300 Ladestationen – davon etwa 1/5 in Niederösterreich

St. Pölten (OTS) - Zukünftig wird das Bezahlen und ‚Tanken‘ mit einer Ladekarte oder einer App – durch die Vernetzung von 1.300 öffentlichen Ladepunkten - österreichweit ermöglicht. Und das ist nur der erste Schritt des ‚Bundesverbandes Elektromobilität Österreich‘: Bis Ende 2017 soll diese Initiative bereits 2.000 Ladestationen verbinden. „Österreich beschreitet konsequent den Weg, unser Land noch elektrofitter zu machen. Niederösterreich ist ein starker Partner auf diesem Zukunftsweg. Verkehrsminister Jörg Leichtfried hat mit einem 72 Millionen Euro ‚schweren‘ E-Mobilitätspaket bereits einen weiteren bedeutenden Schritt getan. Dieses beinhaltet eine Ankaufprämie von 4.000 Euro für jeden privaten E-Auto-Käufer und wird vom Land NÖ noch einmal um 1.000 Euro erhöht“, so LAbg. Dr. Günther Sidl, Energiesprecher der SPÖ NÖ.

Derzeit sind in Niederösterreich über 2.700 E-Autos zugelassen – damit ist NÖ Spitzenreiter und stellt über 1/5 aller neu angemeldeten Fahrzeuge. Die EVN und die Gemeinden haben in den letzten Jahren vorbildlich in den Ausbau der Ladeinfrastruktur investiert und ein flächendeckendes Ladenetz in Niederösterreich aufgebaut. Derzeit gebe es in unserem Bundesland insgesamt bereits rund 700 Ladepunkte -private und öffentliche.

Im neuen NÖ Klima und Energieprogramm 2020 werde bestätigt, dass der Straßenverkehr einer der Hauptverursacher für die Treibhausgasemissionen in Niederösterreich sei. Daher ist für LAbg. Günther Sidl klar: Zentral ist, dass der Treibhausgasausstoß im Verkehr verringert wird und der ‚Tank‘ der Autos mittels erneuerbarer Energien erzeugt werden muss. Weiters müssen wir ein starker Motor sein, um die Forschung und Entwicklung von Speicherung von Energie voranzutreiben. Auf nationaler und europäischer Ebene. Das wird nicht nur die E-Mobilität sondern die gesamte Energiebranche bis hin zu erneuerbaren Energieformen revolutionieren!“

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landtagsklub
Anton Feilinger
Pressereferent
0699/13031166
anton.feilinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001