„ZiB 2 History“ live aus Rom: „Quo vadis, Europa? 60 Jahre Römische Verträge“

Am Freitag, dem 24. März, um 22.35 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Schönbrunn, Berlin, Mauthausen, das Parlament in Wien, Spielfeld und Budapest waren die bisherigen Schauplätze – die bereits siebente „ZiB 2 History“ kommt – präsentiert von Lou Lorenz-Dittlbacher – am Freitag, dem 24. März, um 22.35 Uhr in ORF 2 live aus Rom. Der Anlass könnte brisanter nicht sein.

Die Europäische Union wird 60 Jahre alt, aber zum Feiern ist kaum jemandem zumute. Der geplante Austritt von Großbritannien erschüttert das Selbstverständnis von einer weiter wachsenden und tiefer integrierten EU. Am 25. März 1957 haben Vertreter von sechs Staaten in Rom jene Verträge unterzeichnet, die die Grundlage für die spätere EU bedeuteten. Zum 60. Jahrestag meldet sich die „ZIB 2 History“ mit ausführlichen Interviews mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen und mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und mit Live-Gesprächen mit Korrespondenten aus Rom. In Reportagen erinnern sich Menschen an der deutsch-französischen Grenze an das Friedensprojekt Europa nach dem Zweiten Weltkrieg; Aktivisten aus der Slowakei, aus Italien und aus Frankreich zeigen, wie unterschiedlich die Debatte über die Zukunft der EU läuft; und Österreicher kommen zu Wort mit ihrem ambivalenten Verhältnis zur EU.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001