Snowboard- und Freestyle-WM 2017: Sportminister Doskozil zieht positive Bilanz

Wien (OTS) - Während die Special Olympics Weltwinterspiele gestern in Schladming glanzvoll eröffnet wurden, ist die Snowboard- und Freestyle-WM in Sierra Nevada heute zu Ende gegangen. Sportminister Hans Peter Doskozil zieht eine sehr positive Bilanz: "Dank der grandiosen Leistung von Big-Air-Goldmedaillengewinnerin Anna Gasser und den herausragenden Ergebnissen unserer rotweißroten Akteure in den Parallelbewerben konnten unsere Snowboarderinnen und Snowboarder viermal Gold und zweimal Silber erringen. Damit ist die Ausbeute noch wesentlich besser als bei der Heim-WM am Kreischberg vor zwei Jahren. Schade, dass unser Freestyle-Team heuer leer ausgegangen ist. Der Finaleinzug von WM-Debütantin Lara Wolf im Slopestyle-Bewerb am Schlusstag ist aber ein ermutigendes Signal für die Zukunft."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001