Studienergebnisse: Tochtergesellschaft von Medical Marijuana, Inc., HempMeds® Mexico, kündigt Veröffentlichung einer Studie zur Verwendung ihres Real Scientific Hemp Oil-X(TM) zur Behandlung von Kindern mit Epilepsie an

San Diego (ots/PRNewswire) - Medical Marijuana, Inc.
(http://www.medicalmarijuanainc.com/) (MJNA
(https://www.otcmarkets.com/stock/MJNA/quote)), das erste
börsennotierte Cannabisunternehmen in den Vereinigten Staaten, gab heute bekannt, dass seine Tochtergesellschaft HempMeds® Mexico
(http://www.medicalmarijuanainc.com/hempmeds-mexico/) in
Mexiko-Stadt, Mexiko, am heutigen Tag eine Pressekonferenz veranstaltet, bei der sie die positiven Ergebnisse einer kürzlich vom bekannten mexikanischen Arzt Dr. Saul Garza Morales durchgeführten Studie zur Wirksamkeit des unternehmenseigenen Produkts Hemp Oil-X(TM) (RSHO-X(TM)) bei der Behandlung von Kindern mit schwerer Epilepsie veröffentlicht.

Die Studie, die vom mexikanischen Arzt für Kinder-Neurologie, Dr. Garza, durchgeführt wurde, umfasste 39 Patienten mit Lennox-Gastaut-Syndrom, einer schweren Form der Epilepsie bei Kindern, die diese in der Regel vor der Vollendung es vierten Lebensjahrs entwickeln. Von diesen 39 Patienten, die eine progressive Dosis von RSHO-X(TM) 5000MG mit bis zu 5-7 mg CBD/kg erhielten, erreichten 84 Prozent eine Verringerung der Krampfanfälle mit motorischen Symptomen, 53 Prozent berichteten eine Verringerung der Anfälle um mehr als 75 Prozent und 7 Patienten berichteten ein komplettes Verschwinden der Krampfanfälle über einen Zeitraum von 4 Monaten, und das ohne Nebenwirkungen.

"Die Ergebnisse dieser Studie sind sehr spannend, zumal es die besten Ergebnisse für ein Produkt/ eine Medikation sind, die jemals im Hinblick auf den Rückgang von Krampfanfällen bei Patienten mit Lennox-Gastaut-Syndrom erzielt wurden, mit 17 Prozent der Patienten in der Studie, die ihre Anfälle zu 100 Prozent überwunden haben", sagte der CEO von Medical Marijuana, Inc., Dr. Stuart Titus. "Studien, die den therapeutischen Nutzen von CBD belegen können, sind äußerst wichtig, weil sie eine Weiterführung von weniger streng regulierten medizinischen Cannabis-Programmen begünstigen, und das gilt nicht nur für Mexiko, sondern überall in der Welt. Das hier sind extrem ermutigende Neuigkeiten, die dafür sorgen werden, dass Kinder, die unter einer schweren Form der Epilepsie leiden, jetzt eine Möglichkeit für die Genesung haben, im Gegensatz zur vorherigen düsteren Diagnose, bei der es kein Anzeichen für eine nutzbringende Behandlung gab, sobald die Epilepsie refraktär, also medikamentenresistent, wurde."

"Dr. Garzas Studie ist für botanisches CBD ein Riesenerfolg, vor allem im Vergleich zur pharmazeutisch entwickelten Alternative", sagte Dr. Titus weiter. "Wir sind fest vom sogenannten Entourage-Effekt des natürlichen botanischen Produkts überzeugt -sowohl im Hinblick auf die Sicherheit als auch im Hinblick auf die Wirksamkeit."

Rückfragen & Kontakt:

Kontakt Öffentlichkeitsarbeit:
Andrew Hard
Chief Executive Officer
CMW Media
Tel.: 888-829- 0070
andrew.hard@cmwmedia.com
www.cmwmedia.com
Foto - http://mma.prnewswire.com/media/478204/Medical_Marijuana_Study
_Infographic.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0019