PK und Studienpräsentation: Sozialversicherung jetzt neu denken!

16. März, 10 Uhr, Wirtschaftskammer Österreich, WKÖ-Generalsekretärin Hochhauser, Schweizer Beratungsunternehmen c-alm

Wien (OTS) - Nicht nur in allen Staaten der Europäischen Union, sondern v.a. auch in Österreich sind die Bereiche soziale Sicherheit und Gesundheit die größten Ausgabenposten im Budget. Davon tragen die Unternehmer unseres Landes den Löwenanteil in Form der Dienstgeberanteile zur Sozialversicherung.

 Schon seit Jahren kündigt die Regierung Reformen im Sozialversicherungssystem an. Fundierte Fakten und Vorschläge müssen aber jetzt auf den Tisch, damit die Politik Umsetzungsmaßnahmen ergreifen kann, um unser System zukunftsfit zu machen.

 Daher hat die Wirtschaftskammer Österreich ein Expertenteam des Schweizer Beratungsunternehmens c-alm AG, ein Spin-Off der Universität St. Gallen, beauftragt, Österreichs Sozialversicherungssystem zu analysieren, Effizienzpotenziale aufzuzeigen und mögliche alternative Trägerstrukturen und Umsetzungsideen vorzuschlagen.

 In einer

 Pressekonferenz

 präsentieren wir die Ergebnisse der Studie „Effizienzpotenziale in der Österreichischen Sozialversicherung“ von den Schweizer Experten.

  

Ihre Gesprächspartner:

  •  Mag. Anna Maria Hochhauser, Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich
  •  Prof. Dr. Hans-Jürgen Wolter, Partner von c-alm AG
  •  Dr. Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung Sozialpolitik und Gesundheit in der WKÖ

  

Wann? 16. März 2017, 10 Uhr

Wo? WKÖ, Wiedner Hauptstr. 63, 1040 Wien, 10. Stock, Sitzungszimmer

  

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

   

Bitte um Anmeldung unter Angabe Ihres Mediums unter: sabina.bladsky@wko.at

Sozialversicherung jetzt neu denken!

Nicht nur in allen Staaten der Europäischen Union, sondern v.a. auch in Österreich sind die Bereiche soziale Sicherheit und Gesundheit die größten Ausgabenposten im Budget. Davon tragen die Unternehmer unseres Landes den Löwenanteil in Form der Dienstgeberanteile zur Sozialversicherung.

Schon seit Jahren kündigt die Regierung Reformen im Sozialversicherungssystem an. Fundierte Fakten und Vorschläge müssen aber jetzt auf den Tisch, damit die Politik Umsetzungsmaßnahmen ergreifen kann, um unser System zukunftsfit zu machen.

Daher hat die Wirtschaftskammer Österreich ein Expertenteam des Schweizer Beratungsunternehmens c-alm AG, ein Spin-Off der Universität St. Gallen, beauftragt, Österreichs Sozialversicherungssystem zu analysieren, Effizienzpotenziale aufzuzeigen und mögliche alternative Trägerstrukturen und Umsetzungsideen vorzuschlagen.

In einer Pressekonferenz präsentieren wir die Ergebnisse der Studie „Effizienzpotenziale in der Österreichischen Sozialversicherung“ von den Schweizer Experten.

Ihre Gesprächspartner:

Mag. Anna Maria Hochhauser, Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich

Prof. Dr. Hans-Jürgen Wolter, Partner von c-alm AG

Dr. Martin Gleitsmann, Leiter der Abteilung Sozialpolitik und Gesundheit in der WKÖ

Bitte um Anmeldung unter Angabe Ihres Mediums unter: sabina.bladsky@wko.at

Datum: 16.03.2017, 10:00 - 11:30 Uhr

Ort: Wirtschaftskammer Österreich, 10. Stock, Sitzungszimmer
Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Stabsabteilung Presse
Mag. Petra Medek
Telefon: +43 5 90 900 4599
petra.medek@wko.at
Internet: http://wko.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003