SoHo gratuliert Rendi-Wagner zum Amt der Ministerin

Traschkowitsch: „Es gibt noch viel zu tun“

Wien (OTS/SK) - „Ich wünsche der neuen Gesundheits- und Frauenministerin Pamela Rendi-Wagner alles Gute für ihr Ministeramt und dass es ihr gelingt, die Gleichberechtigung im Sinne aller Frauen vorwärts zu bringen. Um es mit Bruno Kreisky und Johanna Dohnal zu sagen: ‚Es genügt nicht, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der Verfassung niederzuschreiben und darauf zu warten, dass sie von selbst kommt‘“, betont Peter Traschkowitsch, Bundesvorsitzender der sozialdemokratischen LSBTI-Organisation SoHo. ****

„Frauen haben immer noch nicht die gleichen Rechte und auch nicht die gleichen Chancen – das ist ein gesellschaftspolitischer Skandal“, so Traschkowitsch. „Wir als SozialdemokratInnen müssen alles tun, damit sich das ändert – in Österreich, aber auch weltweit. Es gibt noch viel zu tun!“ (Schluss) sc/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0006