NEOS Wien/Meinl-Reisinger ad Masernalarm in Schule: Stadt Wien muss Maßnahmen setzen

Beate Meinl-Reisinger: „Rot-Grün muss entschlossen für die Erhöhung der Durchimpfungsrate eintreten und Maßnahmen zum Schutz der Schwächsten setzen.“

Wien (OTS) - „Österreich und Wien haben ein Gesundheits-Problem. Die Anzahl von nicht geimpften Menschen steigt, vor allem Eltern lassen ihre Kinder nicht mehr impfen. Ganz besonders trifft das bei Masern zu. Die Zahl der Fälle steigt immer mehr, die Durchimpfungsrate sinkt. Das ist jetzt so weit gegangen, dass der Stadtschulrat eine private Schule wegen Verdacht auf Masernfälle sperren muss. Die Stadtregierung darf jetzt nicht mehr inaktiv bleiben und muss jetzt in ihrem Bereich der öffentlichen Bildungseinrichtungen Taten setzen und die Koppelung eines Impfnachweises an den Kindergarten- oder Schulplatz prüfen “, fordert NEOS Wien Klubobfrau Beate Meinl-Reisinger angesichts der bekannt gewordenen Sperre einer Privatschule in Wien. „Beim Impfen geht es um den Schutz jener, die nicht immunisiert sind oder nicht immunisiert werden können. Wir fordern die Stadtregierung deshalb auf, alles zu tun, damit die Durchimpfungsrate steigt. Wir werden morgen dazu einen Antrag im Landtag einbringen, der den Nachweis einer Masernimpfung als Voraussetzung für einen Platz in einer öffentlichen Schule oder in einem öffentlichen Kindergarten fordert. Damit würde die Stadt in ihrem Bereich aktiv werden und ihrer Verantwortung nachkommen.“

Zusätzlich sieht der NEOS Wien-Antrag weitere Informations- und Aufklärungsmaßnahmen vor, betont Meinl-Reisinger: „Es muss ein Bewusstsein geschaffen werden, dass Impfungen gegen Masern und gegen andere Krankheiten auch jene schützen, die nicht immunisiert werden können. Darüber hinaus fordern wir Rot-Grün dazu auf, in einen Dialog mit der Bundesregierung zu treten, um gemeinsam weitere Maßnahmen zu ergreifen: Etwa ein Anreizsystem wie zum Beispiel eine Koppelung von Impfungen an finanzielle Leistungen wie Familienbeihilfe oder im Rahmen des Mutter-Kind-Passes.“

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Pressesprecher
+43 664 8491543
Gregor.Plieschnig@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0007