GLOBAL 2000 lädt zum Umweltschutzfestival in die Arena Wien

35 Jahre Umweltschutz in Österreich. Wir kämpfen für das Schöne!

Wien (OTS) - „Eigentlich ist es kein Grund zum Feiern, dass es GLOBAL 2000 noch immer braucht. Doch die Welt ist noch immer nicht so, wie sie sein sollte“, sagt Martin Aschauer, Kommunikationsleiter von GLOBAL 2000. Die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 beobachtet seit 35 Jahren konsequent und kritisch die umweltpolitischen Entwicklungen in Österreich und deren Auswirkungen auf das tägliche Leben. GLOBAL 2000 hat Giftmüllskandale aufgedeckt, mit dem Gentechnikvolksbegehren (und 1,2 Mio. UnterzeichnerInnen) verhindert, dass Gentechnik auf unseren Feldern landet, die Saatgutverordnung der EU gestoppt, den Skandal um die Grundwasservergiftung in Korneuburg (NÖ) ins Rollen gebracht, die massive Belastung der spanischen Paprika mit Pestiziden aufgedeckt und ein gesetzliches Verbot von verstecktem Atomstrom erkämpft (Abschalten! Jetzt!).

GLOBAL 2000 gibt jenen eine Lobby, die keine haben. Beispielsweise den Schmetterlingen, die mittlerweile zu den gefährdetsten Tierarten weltweit gehören. „Vor allem die Intensivierung der Landwirtschaft hat den Schmetterlingen in den vergangen Jahrzehnten enorm zugesetzt. Das Pestizid Glyphosat schädigt massiv die heimischen Bestäuber und damit unsere Artenvielfalt“, berichtet Aschauer. „Deswegen wollen wir den Schmetterlingen in unserem Jubiläumsjahr eine besondere Stimme geben und auch beim Geburtstagsfest auf das Schöne, nämlich eine pestizidfreie Welt, hinweisen!“

Wenn für den guten Zweck und im Zeichen des Umweltschutzes Jubiläum gefeiert wird, dann ist selbstverständlich auch die engagierte Gratulantenschar eine prominente.

Save the Date: Samstag, 16. September 2017

GLOBAL 2000-Geburtstagsfest in der Arena Wien!

So lässt es sich zum Beispiel das deutsch-österreichische Duo MONO & NIKITAMAN nicht nehmen, in der Arena Wien vorbeizuschauen. In gewohnter Manier werden Monika Jaksch und Nick Tilstra Elemente aus Dancehall, Punk, Reggae, Pop und HipHop durch den Fleischwolf drehen und so ihren ganz eigenen Sound kreieren. Jamaika grüßt Europa. Und auch wenn die Beats und Melodien ziemlich nach Party klingen, transportieren sie stets eine sozialkritische Botschaft oder politischen Protest.

Ebenso aus Deutschland macht sich der HipHop-Vierer NEONSCHWARZ auf den Weg, um mit uns auf den 35er anzustoßen! Die Hamburger, die sich politische Inhalte ebenso seit jeher auf die Fahnen schreiben, bringen live in einer Sekunde so viel Energie auf den Punkt wie ein ganzes Genre zusammen. Ihr Talent ergibt addiert eine Summe, die so groß ist, wie eigentlich ihre Gage sein sollte – zumindest wenn es nach ihnen geht. Neonschwarz ist also keine Farbe, sondern ein Abenteuer, auf das ihr euch unbedingt einlassen solltet.

Eine etwas weitere Anreise hat hingegen der Südafrikaner JEREMY LOOPS, den man ohne viel Umschweife in seiner Heimat schon als Superstar der Folkszene bezeichnen kann. Bereits sein Debütalbum „Trading Change“ schaffte es dort 2014 auf Platz 1 der Albumcharts. Aber auch in Europa hat er u.a. im Vorprogramm von Twenty One Pilots und bei einer ausverkauften Headliner-Tour mittlerweile auf sich aufmerksam gemacht und seine Visitenkarte hinterlassen.

Nicht fehlen dürfen natürlich auch heimische Vertreter – ATTWENGER aus Oberösterreich zum Beispiel. Die sind mittlerweile auch schon seit weit mehr als 25 Jahren unterwegs und haben in der Zeit Bühnen in mehr als 20 Ländern bespielt. Minimalismus trifft bei ihnen auf alpenländische Tradition und scheut auch vor afroamerikanischen Einflüssen nicht zurück – mal mehr, mal weniger stark unterlegt mit elektronischen Sounds. Natürlich nicht zu vergessen der zum Markenzeichen gewordene Singsang in oberösterreichischem Dialekt.

Apropos Oberösterreich: da kommen auch die fünf Linzer TEXTA her. Die Veteranen der hiesigen HipHop-Szene sind mittlerweile auch schon locker zwei Dekaden im Geschäft – von Müdigkeit jedoch keine Spur. Ihr letztes Album „Nichts dagegen, aber“ haben sie erst im Vorjahr veröffentlicht. Darauf verwenden sie – von EAV bis Valina – nur Samples heimischer Musiker und sezieren inhaltlich „die Seele des Österreichers“. Wie das live aussieht, bleibt abzuwarten...

Was wir nicht mehr abwarten müssen, sondern schon mit ziemlicher Sicherheit jetzt sagen können, ist, dass auch

BUZZ & ZUZEE von den Waxolutionists für einen gebührenden Abschluss an den Turntables ihr Allerbestes geben.

Durch das ziemlich abwechslungsreiche Programm führt die FM4-Stimme ESTHER CSAPO. Und wem das immer noch nicht genug ist: zwei weitere Acts folgen, darunter sogar noch ein geheimer Headliner – ein wenig müsst ihr euch für die Bekanntgabe jedoch noch gedulden!

Lasst uns gemeinsam in das neue Morgen tanzen! Umwelt braucht Schutz!

Tickets in allen Raiffeisen Jugendclub sowie Ö-Ticket Vorverkaufsstellen - Siehe www.raiffeisenclub.at sowie  www.oeticket.com 

Mit freundlicher Unterstützung von Arcadia Live, Wien Energie, THE GAP und FM4 sowie den Ticketpartnern Raiffeisen Jugendclub und Ö-Ticket!

Rückfragen & Kontakt:

Lydia Matzka-Saboi, GLOBAL 2000 Pressesprecherin, 0699 14 2000 26, presse@global2000.at
Martin Aschauer, GLOBAL 2000 Kommunikationsleiter, 0699 14 2000 33, martin.aschauer@global2000.at
Sebastian Zwerger, ARCADIA LIVE GmbH, 0676 5016 990, sebastian@arcadia-live.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001