Juraczka/Keri: Causa Hetzgasse 8 ist eine reine Farce

Stadträtin Vassilakou hat dieses Chaos zu verantworten - Einrichtung einer Schutzzone ist völlig unverständlich

Wien (OTS) - „Die unendliche Geschichte rund um die Causa Hetzgasse 8 ist eine Farce, die von den Grünen, allen voran von Stadträtin Maria Vassilakou zu verantworten ist. Ein Bauträger wird hier aus völlig unverständlichen Gründen mutwillig behindert, obwohl die Stadt dringend leistbaren Wohnraum benötigt“, so ÖVP Wien Klubobmann Manfred Juraczka und der Klubobmann der ÖVP Landstraße Georg Keri angesichts der heutigen Berichterstattung der „Kronen Zeitung“.

Der Bauträger Soulier Management GmbH hat zwar eine Baugenehmigung für einen Neubau am Standort Hetzgasse 8 erhalten. Der begonnene Abbruch des bestehenden Hauses Hetzgasse 8 durfte bekanntlich aber nicht fortgesetzt werden, da letztendlich eine Schutzzone mit den Stimmen von Grünen, SPÖ und FPÖ durchgesetzt wurde.

„Von Anfang an wurde die Etablierung dieser Schutzzone von uns kritisiert, da diese Vorgangsweise einfach völlig unverständlich ist. Es ist völlig klar festgestellt worden, dass eine Sanierung des bestehenden Gebäudes aufgrund der schlechten Bausubstanz keinen Sinn ergibt und ein Neubau im „öffentlichen Interesse“ ist. Trotzdem hat man sich einfach über diese Fakten hinweggesetzt. Es ist zu hoffen, dass das Wiener Verwaltungsgericht diesem verantwortungslosen Vorgehen ein Ende setzen wird“, so Keri weiter.

„Dieses Handeln seitens der Grünen spiegelt deren Inkompetenz bei der Stadtplanung wider. Es ist auch bezeichnend, dass Vassilakou zu keiner Stellungnahme gegenüber der Kronen Zeitung bereit war. Es kann nicht sein, dass privaten Investoren, die wertvollen Wohnraum für die Wienerinnen und Wiener schaffen wollen, durch dieses Vorgehen regelrecht Prügel vor die Füße geworfen werden. Diese verantwortungslose Politik muss sofort beendet werden“, so Juraczka abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002