Studienpräsentation: AfrikanerInnen in KZ Mauthausen

Wer waren AfrikanerInnen, die in KZ Mauthausen interniert, ermordet bzw. befreit wurden? Wie viele waren sie? Aus welchen Ländern kamen sie und warum wurden sie interniert?

Wien (OTS) - Im Konzentrationslager Mauthausen wurden zwischen 1938 und 1945 Hunderttausende Menschen systematisch erniedrigt, gefoltert und grausam ermordet. Darunter waren auch AfrikanerInnen. Wie viele AfrikanerInnen in Mauthausen zu Opfern des Nationalsozialismus geworden sind, wurde bisher kaum untersucht. Der Verein M-MEDIA und SADOCC, Dokumentations- und Kooperationszentrum Südliches Afrika, präsentieren nun erstmals eine Studie zu diesem Thema.

Studienpräsentation: AfrikanerInnen in KZ Mauthausen

Datum: 06.03.2017, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort: Presseclub Concordia
Bankgasse 8, 1010 Wien, Österreich

Url: http://www.m-media.or.at/politik/studienpraesentation-afrikanerinnen-in-kz-mauthausen/2017/02/27/

Rückfragen & Kontakt:

simon INOU: M-MEDIA, Verein zur Förderung interkultureller Medienarbeit, Franz-Josefs Kai 27/1, 1010 Wien, Tel: +43 676 424 69 00

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005