Kindergarten-Ausbildung in Wien: Volles Haus beim Info-Tag

Rund 1.500 Interessierte kamen in die bafep21 und Schule für AssistenzpädagogInnen

Wien (OTS/RK) - Gestern, Freitag, öffneten die Bildungsanstalt für Elementarpädagogik der Stadt Wien (bafep21, früher: bakip21) und die Schule für AssistenzpädagogInnen wieder ihre Pforten. Und das Interesse für Berufe im Bereich der Kindergartenpädagogik ist ungebrochen groß: Insgesamt kamen über 1.500 Interessierte, um sich über das Ausbildungsangebot zu informieren.

„Ich freue mich über das große Interesse an diesen Berufen, weil wir auch weiterhin neue engagierte MitarbeiterInnen brauchen werden", betont Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky. "Allein den letzten fünf Jahren haben über 1.000 SchülerInnen und Studierende ihre Ausbildung zur Kindergartenpädagogin bzw. zum Kindergartenpädagogen an der bafep21 absolviert und sind bereits größtenteils in den Kindergärten der Stadt im Einsatz."

Gesucht werden für das BAfEP-Kolleg „Change“ kommunikative Frauen und Männer, die gerne aktiv und kreativ mit Kindern arbeiten. In Frage kommen alle, die Matura, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung haben, die eine Berufsausbildung anstreben, auf der Suche nach beruflicher Veränderung oder WiedereinsteigerInnen oder Arbeitsuchende sind und über Sprachenvielfalt sowie sehr gute Deutschkenntnisse verfügen.

Für die neue 3-jährige Ausbildung zur Assistenzpädagogin bzw. zum Assistenzpädagogen werden Frauen und Männer ab 18 Jahren (Stichtag 31.12.1998) mit Pflichtschule und dem Wunsch, Bildungsprozesse mit Kindern unterstützend zu gestalten, gesucht. Beim Tag der offenen Tür erläutern VertreterInnen der Schule, der Wiener städtischen Kindergärten und des AMS Einzelheiten zu der Ausbildung. Interessierte haben die Möglichkeit, sich bei verschiedenen Stationen über Details zu informieren und auch mit Studierenden zu sprechen.

Alle Informationen auf der Homepage der bafep21:
www.bafep21.wien.at. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Zlamal
Mediensprecherin StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81446
michaela.zlamal@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001