Der Verein Wiener Frauenhäuser trauert um seine langjährige Vorstandsfrau Sabine Oberhauser

Wien verliert eine starke Kämpferin für die Gleichstellung von Frauen

Wien (OTS) - Der Verein Wiener Frauenhäuser ist tief betroffen vom Tod seiner stellvertretenden Vorsitzenden Sabine Oberhauser. Unser tiefes Mitgefühl und große Anteilnahme an diesem furchtbaren Verlust gehen an die Familie von Sabine Oberhauser. 

„Sabine war eine mutige und höchst engagierte Frau, die sich ihr gesamtes politisches Leben für Frauen, Kinder und Schwächere in unserer Gesellschaft eingesetzt hat. Durch ihre Stärke, ihre Menschlichkeit und ihre Kompetenz hat sie sehr viel für die Frauen in diesem Land bewegt“, betont die Vorsitzende des Vereines der Wiener Frauenhäuser Martina Ludwig-Faymann. 

In tiefem Respekt und höchster Anerkennung danken wir im Namen aller Vorstandsfrauen und Mitarbeiterinnen Sabine Oberhauser für ihren großartigen Einsatz für den Verein Wiener Frauenhäuser und Österreichs Frauen. Ihre Leistungen und ihr Engagement werden für immer in Erinnerung bleiben. 

Martina Ludwig-Faymann abschließend: „Sabine, wir danken dir und werden deine Kompetenz, dein Engagement und deine Herzlichkeit so sehr vermissen.“

Rückfragen & Kontakt:

Andrea Brem, Geschäftsführerin Verein Wiener Frauenhäuser
Tel: 01/485 30 30

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004