„Alles Walzer!“ – Der Wiener Opernball 2017 in ORF 2, 3sat und BR Fernsehen

Umfassende Berichterstattung im ORF zum Ball der Bälle am 23. Februar

Wien (OTS) - Eine Nation ist im Ballfieber, wenn es am Donnerstag, dem 23. Februar 2017, in der Wiener Staatsoper zum mittlerweile 61. Mal heißt: „Alles Walzer“! Das Publikum erwartet ein glamouröser TV-Abend ab 20.15 Uhr in ORF 2, 3sat und BR Fernsehen. Der Balltag des Jahres startet bereits um 6.00 Uhr in „Guten Morgen Österreich“ in ORF 2: Zu Gast bei Eva Pölzl und Patrick Budgen sind u. a. Staatsopern-Direktor Dominik Meyer und Christof Cremer, der die Kostüme der Eröffnung designte. Den „Opernball“-Abend live in ORF 2 aus der Wiener Staatsoper moderieren auch heuer Alfons Haider, Mirjam Weichselbraun und Barbara Rett. Für den launigen Kommentar sorgen einmal mehr Karl Hohenlohe und Christoph Wagner-Trenkwitz. In diesem Jahr neu: Nach der Opernball-Dokumentation „Alles Oper“, die um 20.15 Uhr in ORF 2 wieder mit Untertiteln und Audiokommentar auf Sendung geht, wird die große Live-Übertragung des Festes – inklusive „Red Carpet“ und „Eröffnung“ (ab 21.10 Uhr) – für blinde und sehbehinderte Zuschauer/innen erstmals live audiokommentiert. „Guten Morgen Österreich“-Moderator Lukas Schweighofer ist dieses Jahr das erste Mal am Opernball und wirft als rasender Reporter einen Blick hinter die Kulissen. Am Tag nach dem Ball (24. Februar) ist er zu Gast bei Eva Pölzl und Patrick Budgen in „Guten Morgen Österreich“ (6.00 Uhr, ORF 2) und spricht mit ihnen über seine Ball-Erlebnisse. Peter L. Eppinger begrüßt dann um 20.15 Uhr in ORF eins zu „Promis, Prunk und Logentratsch – Das war der Wiener Opernball 2017“. Zudem informieren „heute leben“, die „Seitenblicke“, Hitradio Ö3, das ORF.at-Netzwerk, der ORF TELETEXT und die ORF-Landestudios ausführlich über den Höhepunkt der Ballsaison.

Der „Opernball“-Abend am 23. Februar in ORF 2, 3sat und BR Fernsehen

20.15 Uhr: „Der Wiener Opernball – Alles Oper“:
Die Dokumentation von Lisbeth Bischoff steht heuer ganz im Zeichen der Opernstars sowie Balletttänzerinnen und Balletttänzern. Unter anderem erzählen Lidia Baich, José Carreras, Juan Diego Flórez, Plácido Domingo, Camilla Nylund, Eva Lind, Susanne Kirnbauer-Bundy, Michael Birkmeyer, Manuel Legris und Renato Zanella aus ihrer Sicht über das Walzergepränge an der Wiener Ringstraße.

Live aus der Wiener Staatsoper:
21.10 Uhr: „Opernball 2017 – Ankunft der Gäste“
Die eintreffenden Gäste schreiten auch heuer wieder über den Red Carpet in die Wiener Staatsoper, wo sie u. a. im Foyer und in der Crystal Bar von den ORF-Moderatoren Mirjam Weichselbraun, Barbara Rett und Alfons Haider interviewt werden.

21.40 Uhr: „Opernball 2017 – Die Eröffnung“
Mirjam Weichselbraun und Alfons Haider bitten Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen im Teesalon der Wiener Staatsoper zum Gespräch, bevor mit der Österreichischen Bundeshymne und der Europahymne, sowie dem Einzug des Jungdamen und -herrenkomitees die offizielle Eröffnung beginnt.

23.00 Uhr: „Opernball 2017 – Das Fest“
Mirjam Weichselbraun und Alfons Haider sprechen mit bekannten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft und Barbara Rett widmet sich den Spitzen aus Kunst und Kultur. Lukas Schweighofer berichtet abseits des großen Blitzlichtgewitters in der Staatsoper. Zu Ende geht die Live-Übertragung – nach der traditionellen Mitternachtsquadrille – mit den schönsten Bildern und Impressionen des Abends. Der gesamte „Opernball“-Abend wird von Christoph Wagner-Trenkwitz und Karl Hohenlohe kommentiert.

Der Wiener Opernball – ein multimediales Großereignis im ORF

#Opernball – die besten Selfies gesucht!

Unter #Opernball werden in den sozialen Netzwerken die besten und schrägsten Selfies rund um den glamourösen TV-Abend gesammelt. Die Userinnen und User werden dazu aufgerufen, ein Foto vom eigenen Opernballabend – ob daheim vor dem Fernseher, bei einer Party oder am Ball der Bälle selbst – auf Facebook, Twitter oder Instagram hochzuladen. Ein Best-of der Bilder gibt es am Ende der Opernball Live-Übertragung zu sehen.

Die ORF-Sendungen mit Opernball-Berichterstattung im Detail

„Promis, Prunk und Logentratsch – Das war der Wiener Opernball 2017“ (24. Februar, 20.15 Uhr, ORF eins):

Die ORF-Gesellschaftsredaktion berichtet am Tag nach dem Wiener Opernball 2017 in „Promis, Prunk und Logentratsch – Das war der Wiener Opernball 2017“ (20.15 Uhr, ORF eins) von den glamourösesten Auftritten, den schrillsten Outfits und den besten Sagern der Ballnacht. Peter L. Eppinger führt durch die Sendung und zeigt, wie die prominenten Gäste gefeiert haben und was sich in den überfüllten Gängen der Staatsoper noch alles ereignet hat.

Das ORF-Gesellschaftsmagazin „Seitenblicke“ (20.00 Uhr, ORF 2) wird auch heuer wieder am Tag nach dem Ball die gesamte Sendung den Höhepunkten der Ballnacht widmen.

Auch „Guten Morgen Österreich“ berichtet aus der Wiener Innenstadt am Tag des Opernballs ausführlich bereits ab 6.00 Uhr Früh in ORF eins:
Zu Gast bei Eva Pölzl und Patrick Budgen am 23. Februar sind Staatsopern-Direktor Dominik Meyer und Christof Cremer, der die Kostüme der Eröffnung designte. Außerdem gesellt sich Opernball-Fotograf Lois Lammerhuber zu der Runde – und Chartstürmer Julian Le Play steuert die Musik am Morgen bei.
Und am Morgen nach dem Ball ist „Guten Morgen Österreich“-Moderator Lukas Schweighofer, der als rasender Reporter erstmals beim Ball der Bälle dabei war, zu Gast bei Eva Pölzl und Patrick Budgen. Gemeinsam lassen sie den Opernball 2017 Revue passieren, das Swing-Quartett „The Rats Are Back“ sorgt für die passende Musik.

Bei „heute leben“ (Montag bis Freitag, 17.30 Uhr, ORF 2) wirft Barbara Rett am Tag des Opernballs wie gewohnt einen Blick hinter die Kulissen des Balls der Bälle. Am Freitag, dem 24. Februar, macht „heute leben“ mit Stylingberaterin Eva Köck-Eripek den Opernball-Style-Check und lässt die Ballnacht Revue passieren.

Der Opernball im Hitradio Ö3

Hitradio Ö3 informiert über den Ball der Bälle in der Wiener Staatsoper. Tom Walek und Martin Krachler sind live am Opernball, blicken hinter die Kulissen und berichteten am Morgen danach im „Ö3-Wecker“ ausführlich über das gesellschaftliche Ereignis. Ö3-Comedian Gernot Kulis widmet sich am Freitag in einem „Kulisionen spezial“ den Highlights des Opernballs. Online wird es eine Slide-Show der besten Roben und Momente geben (http://oe3.ORF.at) und schon während der Opernball-Übertragung kommentieren Ö3-Comedians auf der Ö3-Facebook-Seite das TV-Ereignis.

Der Wiener Opernball in den Programmen der ORF-Landesstudios und im ORF.at-Netzwerk

Radio Wien berichtet am 23. Februar live aus den Logen, Reporterinnen und Reporter bitten Prominente vor das Mikrofon und begleiten die Gewinnerinnen und Gewinner, die auf Radio Wien Karten für die prominenteste Ballnacht Österreichs gewonnen haben. „Wien heute“ liefert Vorausberichte u. a. über das aktuelle Eröffnungskomitee und die Stargäste. Am Tag des Balls melden sich die „Wien heute“-Reporter/innen vom Red Carpet und direkt aus der Oper. Am Tag darauf präsentiert die Redaktion nochmals die Highlights der Ballnacht.

Das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT informieren ausführlich über den Höhepunkt der Ballsaison. Auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) ist die gesamte TV-Übertragung bzw. -Berichterstattung als Live-Stream und nachträglich als Video-on-Demand abrufbar.

Opernball 2017 im ORF – umfassend barrierefrei für seh- und hörbehinderte Menschen

Erstmals verschafft ORF 2 seinem sinnesbeeinträchtigten Publikum einen Eindruck vom Live-Geschehen am Opernball: Nach der Opernball-Dokumentation „Alles Oper“, die um 20.15 Uhr in ORF 2 wieder mit Untertiteln und Audiokommentar auf Sendung geht, wird die große Live-Übertragung des Festes – inklusive „Red Carpet“ und „Eröffnung“ (ab 21.10 Uhr) – für blinde und sehbehinderte Zuschauer/innen erstmals live audiokommentiert. Das erfahrene Kommentatorenduo Alexandra Kloiber und Gregor Waltl liefert in gewohnter Qualität und Sachkenntnis in den Dialogpausen während der Live-Übertragung die Bildbeschreibung vom Ballgeschehen für sehbehinderte Menschen. Der Live-Blindenkommentar ist auf der zweiten Tonspur, einzustellen über die Fernbedienung, und die Untertitel auf der ORF TELETEXT-Seite 777 zu empfangen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006