„Brecht brandaktuell!“ am Samstag im Bezirksmuseum 20

Wien (OTS/RK) - Im Saal im Bezirksmuseum Brigittenau (20., Dresdner Straße 79) beginnt am Samstag, 25. Februar, um 19.30 Uhr, ein bewegender Liederabend mit dem Motto „Bertolt Brecht brandaktuell!“. Der Theatermacher, Dramatiker und Lyriker Bertolt Brecht (1898 – 1956) hat sich in Stücken, Gedichten, Liedern und anderen Arbeiten gegen mancherlei Ungerechtigkeit gewandt. „Seine Texte legen einen Finger in eine Wunde, die auch heute noch brennt.“, erklären dazu die Organisatoren. Die Schauspielerin und Sängerin Margot Hruby gestaltet ein Brecht-Programm mit zornigen, lustigen, liebevollen, traurigen und poetischen Momenten. Der Bezirk unterstützt diese Veranstaltung. Der Zutritt ist frei, Spenden werden angenommen. Informationen über vielfältige geförderte Kultur-Termine im 20. Bezirk erteilt das Büro-Team der Bezirksvorstehung Brigittenau unter der Rufnummer 4000/20 110 bzw. via E-Mail post@bv20.wien.gv.at.

Ursula Schwarz begleitet die Mimin Margot Hruby auf dem Klavier. Für die Technik ist Dulci Jan zuständig. Der Kulturverein „Z.w.i.s.c.h.e.n.r.a.u.m“ ist der Veranstalter des Abends. Fortwährend gibt es kulturelle Angebote im Brigittenauer Bezirksmuseum, darunter Ausstellungen, Konzerte und Lesungen. Über die nächsten Zusammenkünfte berichten die ehrenamtlichen Bezirkshistoriker unter der Telefonnummer 330 50 68. Mitteilungen an Museumsleiterin Heidi Schwab per E-Mail: bm1200@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Dramatiker/Lyriker Bertolt Brecht (Austria-Forum):
http://austria-forum.org/af/AustriaWiki/Bertolt_Brecht
Schauspielerin/Sängerin Margot Hruby:
www.ayuracting.at/schauspiel/vita.html
Technikerin/Lichtdesignerin Dulci Jan:
http://dulcineajan.com/?page_id=2
Geförderte Kultur-Termine im 20. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/brigittenau/
Bezirksmuseum Brigittenau:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004