Mohawk Industries legt Rekordergebnisse für viertes Quartal und Gesamtjahr vor

Calhoun, Georgia (ots/PRNewswire) - Mohawk Industries, Inc. (NYSE:
MHK) veröffentlichte heute einen Reingewinn des vierten Quartals 2016 in Rekordhöhe von 234 Millionen USD sowie ein verwässertes Ergebnis je Aktie (EPS) von 3,13 USD, eine Erhöhung um 22% gegenüber dem Vorjahr. Ohne Restrukturierungs-, Akquisitions- und sonstige Aufwendungen lag der Reingewinn bei 243 Millionen USD und das EPS bei 3,26 USD, eine Steigerung um 16% gegenüber dem bereinigten EPS des vierten Quartals des Vorjahrs. Der veröffentlichte Nettoumsatz des vierten Quartals 2016 betrug 2,2 Milliarden USD, eine Steigerung um 9% gegenüber dem vierten Quartal des Vorjahrs bei konstanten Tagen und Wechselkursen. Im vierten Quartal 2015 erreichte der Nettoumsatz 2,0 Milliarden USD, der Reingewinn 192 Millionen USD und das EPS 2,57 USD; ohne Restrukturierungs-, Akquisitions- und sonstige Aufwendungen betrug der Reingewinn 210 Millionen USD und das EPS 2,82 USD.

Der Nettoertrag für die zwölf Monate mit Ende zum 31. Dezember 2016 belief sich auf 930 Millionen USD, das EPS belief sich auf 12,48 USD. Das Nettoergebnis ohne Restrukturierungs-, Akquisitions- und sonstige Aufwendungen lag bei 940 Millionen USD mit einem EPS von 12,61 USD, ein Anstieg von 24% gegenüber dem bereinigten EPS-Ergebnis des Zwölfmonatszeitraums des Jahres 2015. Der Nettoumsatz für die Zwölfmonatsperiode betrug wie ausgewiesen 9,0 Milliarden USD, ein Anstieg von 11% gegenüber dem Vorjahr und von 5,5% bei konstanten Wechselkursen. Für den am 31. Dezember 2015 endenden Berichtszeitraum betrug der Nettoumsatz 8,1 Mrd. USD, der Nettogewinn belief sich auf 615 Mio. USD und der Gewinn pro Aktie lag bei 8,31 USD; ohne Restrukturierungs-, Akquisitions- und andere Aufwendungen lag der Nettogewinn bei 756 Mio. USD, und der Gewinn pro Aktie bei 10,20 USD.

In seinem Kommentar zur Performance von Mohawk Industries im vierten Quartal und im Gesamtjahr erklärte Jeffrey S. Lorberbaum, Chairman und CEO, "Im vierten Quartal hat unser Umsatz und Gewinn je Aktie neue Rekordmarken für den Berichtszeitraum gesetzt. Unsere operative Marge im Quartal stieg auf 14,0%, was einer Verbesserung um 150 Basispunkte gegenüber dem Vorjahr und dem höchsten Ergebnis für das vierte Quartal in der Geschichte des Unternehmens entspricht.

"Mohawk hat für das Gesamtjahr eine hervorragende Leistung abgeliefert. Der Jahresumsatz stieg auf ein Allzeithoch, unser EBITDA steigerte sich auf 1,7 Milliarden USD und wir können ein bereinigtes operatives Ergebnis von 1,3 Milliarden USD vorweisen, ein Plus von 24% gegenüber dem Vorjahr, dem besten Jahr in der Unternehmensgeschichte. Im Jahre 2016 tätigten wir mit rund 670 Millionen USD unsere bislang höchsten Kapitalinvestitionen, und haben bereits unsere Produktivität für 2016 mit Prozessverbesserungen durch neue Methoden, Neugestaltung von Produkten und Anlagenaufrüstungen um 140 Millionen USD steigern können. Wir werden, um unser anhaltendes Wachstum fortzusetzen, in diesem Jahr noch massiver intern investieren, um unsere Kapazitäten auszubauen und neue Märkte zu erschließen. Zusätzlich dazu ergänzen wir spezifische Ressourcen, mit denen wir stärker differenzierte Produkte hervorbringen können. Wir erwarten für das kommende Jahr noch deutlichere Produktivitätsverbesserungen.

"Der Umsatz unseres Global Ceramic Segments erhöhte sich in diesem Quartal wie ausgewiesen und stieg um 5% bei konstanten Wechselkursen. Das Betriebsergebnis des Segments stieg wie berichtet rund 17% auf eine Betriebsmarge von 14%. Unser nordamerikanisches Keramikgeschäft wuchs weiter, wobei sich die Bereiche Neubau, der kommerzielle Sektor und Home Center als überdurchschnittlich erfolgreich im Markt bewährt haben. Wir sind bei Stil und Umsatzwachstum führend und bauen diesen Vorsprung mit unseren großformatigeren, neuen modernen Designs und dem proprietären Reveal Imaging-Verfahren weiter aus. Unsere Keramikfabrik in Tennessee, ein Green-Field-Objekt, wurde im Berichtszeitraum voll in Betrieb genommen und sollte im ersten Quartal das geplante Effizienzniveau erreichen. Wir führen dort auch gerade neue Produkte mit höherer Wertschöpfung ein, die den Produktmix der Anlage verbessern. In Mexiko konnten wir unsere Umsätze deutlich steigern, haben aber noch bis zum Abschluss der Erweiterung unseres Werks in Salamanca im Laufe dieses Jahres mit Fertigungseinschränkungen zu tun. Wir haben für die USA und Mexiko Preiserhöhungen für ausgewählte Produkte angekündigt, um die Inflation der Kosten für Arbeitskräfte, Energie und Material auszugleichen. Unsere Umsätze in Europa und unsere Markenstärke im europäischen Keramikgeschäft, wo wir stil- und tonangebend sind, wurden dank des überarbeiteten Produktangebots weiter gesteigert. In Russland sind wir nach wie vor Marktführer, da wir international angesagtes Design für die Region verfügbar machen. Wir stellen dort zusätzliche Kapazitäten bereit, um die erwartete Expansion der Wirtschaft in Russland zu unterstützen.

"Der Umsatz unseres Flooring North America Segments stieg während des Quartals wie berichtet um 10%, während sich der vergleichbare Umsatz bei konstanten Tagen um 8,5% erhöhte. Das Betriebsergebnis wuchs, wie ausgewiesen, um 18,5% auf eine Marge von 14,5% bzw. ohne Restrukturierungs-, Integrations- und sonstige Aufwendungen auf eine Marge von 15 %. Wir konnten, trotz sinkender Verkaufspreise, die durch Channel-Mix und stärkere Nachfrage nach Polyester bedingt sind, unseren Umsatz bei Teppichböden für den Wohnbereich verbessern. Unsere angekündigte Preiserhöhung von 3 bis 5% zur Deckung steigender Kosten wird im ersten Quartal umgesetzt. Wir bringen SmartStrand Silk Reserve auf den Markt, einen beispiellos weichen, luxuriösen Teppich, der neue Maßstäbe setzt, und AirO, eine patentierte Technologie für recycelte Polyester, mit der ein eleganterer, einzigartiger weicher Bodenbelag möglich wird, der sich in der Hälfte der bisher benötigten Zeit verlegen lässt. Unser Geschäft entwickelte sich schneller im gewerblichen Bereich als im Bereich Wohnen, was sich auf unsere im vergangenen Jahr getätigten Produkt- und Vertriebsinvestitionen zurückzuführen lässt. Unser dramatisches Umsatzwachstum bei Hartböden einschließlich LVT, Laminat, Holz- und Vinyl hält unvermindert an, und wir haben unsere LVT-Anlage im Berichtszeitraum deutlich optimiert und installieren gerade eine weitere Fertigungslinie, die unsere Kapazität in den USA bis Ende dieses Jahres verdoppeln wird. Mit SolidTech bringen wir ein neues, biegesteifes Produkt heraus, das unsere bestehenden flexiblen LVT-Kollektionen ergänzt. Die Performance unserer Premium-Laminatprodukte mit realistischer Optik und proprietärer Wasserbeständigkeit liegt weiterhin deutlich über der des Gesamtmarkts, und wir stellen Massivholz nachempfundene, längere Dielenbretter mit veredeltem Look vor, die aus unserem neuen Werk für die Herstellung von Holzwerkstoffen stammen.

"Der Umsatz unseres Segments Flooring Rest of the World erhöhte sich in diesem Quartal wie berichtet um 14%, das Betriebsergebnis stieg wie berichtet um 41%. Der vergleichbare Umsatz bei konstanten Wechselkursen stieg um 7%, und das bereinigte Betriebsergebnis erhöhte sich um 20% auf eine Marge von 17%. Das Umsatzwachstum im Berichtszeitraum wurde von LVT, Laminat und Dämmprodukten angeführt. Sowohl bei Vinylplatten als auch bei Holz hatten wir in der Vergangenheit mit Produktionsstörungen zu kämpfen, die inzwischen überwunden sind. Ursächlich für den Anstieg unserer Margen im Segment sind ein verbesserter Mix, der Erfolg unserer neu eingeführten Produkte sowie Preiserhöhungen, um Kosteninflation und Währungsänderungen aufzufangen. Die LVT-Produktion wurde mit Umsetzung zahlreicher betrieblicher Verbesserungen maximiert, die den Durchsatz erhöhen und unsere Herstellungskosten senken. Wir investieren, mit Hinblick auf die diesjährig zu erwartende Kapazitätssteigerung, weiterhin in Verkauf und Marketing, um den Vertrieb unserer LVT-Produkte auszubauen. Im Bereich Laminat können wir durch unsere Innovationskraft in Design und Performance kontinuierlich Absatz und Margen steigern. Der Umsatz unserer Dämmstoffe ist deutlich gestiegen, weil wir die Management- und Vertriebsstrategien der akquirierten und bestehenden Geschäfte neu ausgerichtet haben. Wir beginnen in Europa mit dem Verkauf von Teppichfliesenprodukten, was eine Distributionsgrundlage für die neue Teppichfliesenfabrik schaffen wird, die wir in diesem Jahr in Belgien errichten, in Russland wird ein von uns genehmigtes Vinylplattenwerk in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserer Keramikfabrik entstehen, die im kommenden Jahr in Betrieb gehen wird.

"Wir haben im Januar eine Vereinbarung über den Erwerb eines in der Nähe unserer bestehenden Anlagen in Italien liegenden Keramikunternehmens getroffen, und wir erwarten uns daraus Synergien in den Bereichen Produkt, Vertrieb und Fertigung, die unsere Kostenposition verbessern und unsere kombinierten Marken und vereinte Distribution stärken werden.

"Mohawk ist heute besser als jemals zuvor in der Geschichte des Unternehmens aufgestellt. Wir haben für 2016 Rekordergebnisse geliefert, und unsere Anlagestrategie zur Verbesserung von Produktneuerungen, Marken und Service hat sich auch weiterhin für unsere Kunden bezahlt gemacht und die erwarteten Renditen erzielt. Wir erwarten für 2017, dass der Umsatz auf lokaler Basis ähnlich wie im Vorjahr wächst, mit einer leichten Verbesserung der operativen Margen, nicht eingerechnet Akquisitionen und geistiges Eigentum. In diesem Jahr werden wir, zusätzlich zur weiteren Kosteninflation, Kosten in Höhe von 45 Millionen USD für Inbetriebnahmen und die damit verbundenen Marketingaufwendungen auffangen, und unternehmensweit zur Steigerung unseres Umsatzwachstums investieren, indem wir unsere Kapazitäten ausbauen, unser Produktportfolio erweitern und neue Märkte erschließen. Unser Verschuldungsgrad liegt trotz der durch uns seit 2013 getätigten erheblichen Investitionen auf dem historisch niedrigen Wert von 1,4 x EBITDA. Wir glauben, dass sich in unseren aktuellen Märkten und Produktkategorien Möglichkeiten für Akquisitionen sowie Chancen durch neue geografische Reichweite und neue Komplementärprodukte bieten. Unser Unternehmen kann, sowohl von seiner Aufstellung als auch seiner Bilanz her, bedeutende zusätzliche Investitionen schultern, um das Geschäft weiter zu steigern und den Shareholder-Value zu erhöhen. Unter Berücksichtigung dieser Faktoren liegt unsere Prognose für das EPS des ersten Quartals 2017 bei 2,64 USD bis 2,73 USD, eine Steigerung von 11% bis 15% im Vergleich zum EPS des ersten Quartals 2016".

INFORMATIONEN ZU MOHAWK INDUSTRIES

Mohawk Industries ist der weltweit führende Hersteller von Bodenbelägen, der mit seinen Produkten Wohn- und Gewerberaum auf der ganzen Welt verbessert. Mohawks vertikal integrierte Herstellungs-und Vertriebsprozesse bieten Wettbewerbsvorteile bei der Produktion von Teppichen, Vorlegern, Keramikfliesen sowie Laminat-, Holz-, Stein- und Vinylböden. Mit unseren branchenweit führenden Innovationen konnten wir Produkte und Technologien schaffen, die unsere Marken am Markt differenzieren und allen Anforderungen bei Um-und Neubauten gerecht werden. Unsere Marken, unter ihnen American Olean, Daltile, Durkan, IVC, Karastan, Marazzi, Mohawk, Mohawk Group, Pergo, Quick-Step und Unilin, gehören zu den bekanntesten Namen der Branche. Mohawk hat sich im vergangenen Jahrzehnt von einem rein amerikanischen Teppichhersteller hin zum weltgrößten Unternehmen für Bodenbeläge mit Niederlassungen in Australien, Brasilien, Kanada, Europa, Indien, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Russland und den Vereinigten Staaten entwickelt.

Einige der Aussagen in den unmittelbar vorausgehenden Absätzen, insbesondere diejenigen, die künftige Leistungen, Geschäftsaussichten, Wachstum und Betriebsstrategien und Ähnliches beschreiben, sowie diejenigen, die Begriffe wie "könnte", "sollte", "glauben", "vorwegnehmen", "erwarten", "schätzen" oder ähnliche Ausdrücke enthalten, sind "zukunftsgerichtete Aussagen". Für diese Aussagen beansprucht Mohawk den Safe-Harbor-Schutz für zukunftsgerichtete Aussagen, wie er im Private Securities Litigation Reform Act von 1995 vorgesehen ist. Es kann keine Sicherheit bezüglich der Korrektheit zukunftsgerichteter Aussagen geben, weil diese auf zahlreichen Annahmen beruhen, die wiederum Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die folgenden wichtigen Faktoren können dazu führen, dass zukünftige Ergebnisse anders ausfallen als prognostiziert: Veränderungen der Wirtschafts- oder Branchenlage, Wettbewerb, inflationäre und deflationäre Entwicklung der Rohstoffkosten und sonstiger Inputkosten, Inflation und Deflation in Verbrauchermärkten, Energiekosten und die Versorgungslage, zeitlicher Verlauf und Höhe der Kapitalausgaben, zeitlicher Verlauf und Umsetzung von Preiserhöhungen für die Produkte des Unternehmens, Wertberichtigungen, Integration übernommener Unternehmen, internationale Betriebstätigkeit, Einführung neuer Produkte, Betriebsrationalisierungen, Steuerforderungen, Produkthaftung und sonstige Ansprüche, Rechtsstreitigkeiten sowie weitere Risiken, die in den von Mohawk bei der SEC eingereichten Unterlagen sowie in anderen Publikationen genauer erläutert werden.

Telefonkonferenz am Freitag, 10 Februar 2017 um 11:00 Uhr (EST)

Die Einwahlnummern sind 1-800-603-9255 für USA/Kanada und 1-706-634-2294 für internationale/lokale Anrufe. Konferenz-ID # 50983195. Bis Freitag, den Freitag, 10. März 2017, kann ein Mitschnitt der Telefonkonferenz unter der Telefonnummer 855-859-2056 für US/lokale Anrufe und unter der Nummer 404-537-3406 für internationale/lokale Anrufe bei Eingabe der Konferenz-ID # 50983195 abgehört werden.

MOHAWK INDUSTRIES, INC. UND TOCHTERGESELLSCHAFTEN (ungeprüft) Konsolidierte Gewinn- und Drei Zwölf Verlustrechnung Monate Monate zum zum (Beträge in Tausend, 31. 31. 31. 31. ausgenommen Angaben je Dezember Dezember Dezember Dezember Aktie) 2016 2015 2016 2015 Nettoumsatz USD 1.997.997 8.959.087 8.071.563 2.182.566 Umsatzkosten 1.491.567 1.375.787 6.146.262 5.660.877 Bruttogewinn 690.999 622.210 2.812.825 2.410.686 Vertriebs-, Verwaltungs- 385.727 372.968 1.532.882 1.573.120 und Gemeinkosten Betriebsergebnis 305.272 249.242 1.279.943 837.566 Zinsaufwand 8.485 18.480 40.547 71.086 Sonstiger Aufwand (3.190) 11.525 (1.729) 17.619 (Ertrag), netto Gewinn vor 299.977 219.237 1.241.125 748.861 Ertragssteuern Ertragssteueraufwand 65.469 27.232 307.559 131.875 Reingewinn 234.508 192.005 933.566 616.986 einschließlich Minderheitsbeteiligungen Auf 760 446 3.204 1.684 Minderheitsbeteiligungen entfallender Reingewinn Auf Mohawk Industries, USD 191.559 930.362 615.302 Inc., entfallender Reingewinn 233.748 Auf Mohawk Industries, Inc., entfallender unverwässerter Gewinn je Aktie Auf Mohawk Industries, USD 2,59 12,55 8,37 Inc., entfallender unverwässerter Gewinn je Aktie 3,15 Gewichtete, 74.164 73.924 74.104 73.516 durchschnittlich im Umlauf befindliche Stammaktien - unverwässert Auf Mohawk Industries, Inc., entfallender verwässerter Gewinn je Aktie Auf Mohawk Industries, USD 2,57 12,48 8,31 Inc., entfallender verwässerter Gewinn je Aktie 3.13 Gewichtete, 74.638 74.475 74.568 74.043 durchschnittlich im Umlauf befindliche Stammaktien - verwässert Sonstige Finanzinformationen (Beträge in Tausend) Wertminderungen und USD 94.025 409.467 362.647 Abschreibungen 104.379 Investitionsaufwand USD 151.587 672.125 503.657 211.365 Konsolidierte Bilanzdaten (Beträge in Tausend) 31. 31. Dezember Dezember 2016 2015 AKTIVA Umlaufvermögen: Barmittel und USD 81.692 Barmitteläquivalente 121.665 Forderungen, netto 1.376.151 1.257.505 Lagerbestand 1.675.751 1.607.256 297.945 303.519 Rechnungsabgrenzungsposten und sonstiges Umlaufvermögen Summe 3.471.512 3.249.972 Umlaufvermögen Sachanlagen, netto 3.370.348 3.147.118 Firmenwert 2.274.426 2.293.365 Immaterielle 834.606 936.541 Vermögenswerte, netto Latente Ertragssteuern und 279.704 307.404 sonstige langfristige Vermögenswerte Summe Aktiva USD 9.934.400 10.230.596 PASSIVA UND EIGENKAPITAL Kurzfristige Verbindlichkeiten: Kurzfristiger Anteil USD 2.003.003 langfristiger Verbindlichkeiten und 1.382.738 Commercial Paper Verbindlichkeiten und 1.335.582 1.256.025 passive Rechnungsabgrenzung Summe kurzfristige 2.718.320 3.259.028 Verbindlichkeiten Langfristige 1.128.747 1.188.964 Verbindlichkeiten abzüglich kurzfristiger Anteil Latente Ertragssteuern und 576.346 603.593 sonstige langfristige Verbindlichkeiten Summe Passiva 4.423.413 5.051.585 Kündbare 23.696 21.952 Minderheitsanteile Summe Eigenkapital 5.783.487 4.860.863 Summe Passiva und USD 9.934.400 Eigenkapital 10.230.596 Segmentinformationen Drei Zum bzw. Monate für zwölf zum Monate endend am (Beträge in Tausend) 31. 31. 31. 31. Dezember Dezember Dezember Dezember 2016 2015 2016 2015 Nettoumsatz: Global Ceramic USD 711.691 3.174.706 3.012.859 749.146 Flooring NA 970.136 879.765 3.865.746 3.602.112 Flooring ROW 463.284 406.508 1.918.635 1.456.898 Interner Segmentumsatz - 33 - (306) Konsolidierter USD 1.997.997 8.959.087 8.071.563 Nettoumsatz 2.182.566 Betriebsergebnis (Aufwand): Global Ceramic USD 87.583 478.448 414.154 102.080 Flooring NA 140.311 118.410 505.115 264.271 Flooring ROW 70.735 50.206 333.091 203.370 Konzern und (7.854) (6.957) (36.711) (44.229) Eliminierungen Konsolidiertes USD 249.242 1.279.943 837.566 Betriebsergebnis 305.272 Aktiva: Global Ceramic USD 3.846.133 4.024.859 Flooring NA 3.410.856 3.164.525 Flooring ROW 2.689.592 2.805.246 Konzern und 105.289 118.496 Eliminierungen Konsolidierte USD 9.934.400 Aktiva 10.230.596

Überleitung des Reingewinns von Mohawk Industries, Inc., zum bereinigten Reingewinn von Mohawk Industries, Inc., und zum bereinigten verwässerten Gewinn je Aktie von Mohawk Industries, Inc. (Beträge in Tausend, ausgenommen Angaben je Aktie) Drei Zwölf Monate Monate zum zum 31. 31. 31. 31. Dezember Dezember Dezember Dezember 2016 2015 2016 2015 Auf Mohawk Industries, USD 191.559 930.362 615.302 Inc., entfallender Reingewinn 233.748 Ausgleichsposten: Restrukturierungs-, 16.214 30.820 60.523 74.604 Akquisitions-, Integrations- und sonstige Kosten Bilanzierung nach - 21 - 13.337 Erwerbsmethode (Bewertung des Vorratsvermögens) Beilegung von - (2.520) (90.000) 124.480 Rechtsstreitigkeiten und Rückstellungen Auflösung eines 3.004 11.180 5.371 11.180 Vermögenswertes für Entschädigungsleistungen Wertminderung des - - 47.905 - Handelsnamens Aufgelaufene - - - 651 Darlehenskosten Ertragssteuern - Aufhebung (3.004) (11.180) (5.371) (11.180) unsicherer Steuerpositionen Ertragssteuern (6.678) (9.889) (8.443) (72.872) Auf Mohawk Industries, USD 209.991 940.347 755.502 Inc., entfallender bereinigter Reingewinn 243.284 Auf Mohawk Industries, USD 2,82 12,61 10,20 Inc., entfallender bereinigter, verwässerter Gewinn je Aktie 3.26 Gewichtete, 74.638 74.475 74.568 74.043 durchschnittlich im Umlauf befindliche Stammaktien - verwässert Überleitung der Gesamtschuld zur Nettoschuld (Beträge in Tausend) 31. Dezember 2016 Kurzfristiger Anteil USD langfristiger Verbindlichkeiten und Commercial Paper 1.382.738 Langfristige 1.128.747 Verbindlichkeiten abzüglich kurzfristiger Anteil Abzüglich: Barmittel und 121.665 Barmitteläquivalente Nettoverschuldung USD 2.389.820 Überleitung des Betriebsergebnisses zum bereinigten EBITDA (Beträge in Tausend) Vergangene zwölf Drei Monate Monate zum zum 2. April 2. Juli 1. 31. 31. 2016 2016 Oktober Dezember Dezember 2016 2016 2016 Betriebsergebnis USD 350.692 378.307 305.272 1.279.943 245.672 Sonstiger (Aufwand) Ertrag (3.429) 5.807 (3.839) 3.190 1.729 Auf (569) (926) (949) (760) (3.204) Minderheitsbeteiligungen entfallender Reinverlust (Ertrag) Wertminderungen und 100.194 101.215 103.680 104.379 409.468 Abschreibungen EBITDA 341.868 456.788 477.199 412.081 1.687.936 Restrukturierungs-, 7.718 6.020 30.572 16.214 60.524 Akquisitions-, Integrations- und sonstige Kosten Bilanzierung nach - - - - - Erwerbsmethode (Bewertung des Vorratsvermögens) Beilegung von - - (90.000) - (90.000) Rechtsstreitigkeiten und Rückstellungen Auflösung eines - - 2.368 3.004 5.372 Vermögenswertes für Entschädigungsleistungen Wertminderung des - - 47.905 - 47.905 Handelsnamens Bereinigtes EBITDA USD 462.808 468.044 431.299 1.711.737 349.586 Nettoschuld zu bereinigtem 1,4 EBITDA Überleitung des Nettoumsatzes zum Nettoumsatz bei konstanten Währungskursen und konstanten Liefertagen, ohne Akquisitionsvolumen (Beträge in Tausend) Drei Zwölf Monate Monate zum zum 31. 31. 31. 31. Dezember Dezember Dezember Dezember 2016 2015 2016 2015 Nettoumsatz USD 1.997.997 8.959.087 8.071.563 2.182.566 Bereinigung des (23.872) - - - Nettoumsatzes bei konstanten Liefertagen Bereinigung des 16.731 - 68.962 - Nettoumsatzes bei konstanten Wechselkursen Nettoumsatz bei konstanten 2.175.425 1.997.997 9.028.049 8.071.563 Währungskursen und konstanten Liefertagen Abzüglich: Auswirkungen des (38.436) - (509.172) - Akquisitionsvolumens Nettoumsatz bei konstanten USD 1.997.997 8.518.877 8.071.563 Währungskursen und konstanten Liefertagen, ohne Akquisitionsvolumen 2.136.989 Überleitung des Nettosegmentumsatzes zum Nettosegmentumsatz bei konstanten Währungskursen und konstanten Liefertagen (Beträge in Tausend) Drei Monate zum Global Ceramic 31. 31. Dezember Dezember 2016 2015 Nettoumsatz USD 711.691 749.146 Bereinigung des (8.224) - Nettoumsatzes bei konstanten Liefertagen Bereinigung des 5.134 - Nettosegmentumsatzes bei konstanten Wechselkursen Nettosegmentumsatz bei USD 711.691 konstanten Währungskursen und konstanten Liefertagen 746.056 Überleitung des Nettosegmentumsatzes zum Nettosegmentumsatz bei konstanten Liefertagen (Beträge in Tausend) Drei Monate zum Flooring NA 31. 31. Dezember Dezember 2016 2015 Nettoumsatz USD 879.765 970.136 Bereinigung des (15.647) - Nettoumsatzes bei konstanten Liefertagen Nettosegmentumsatz bei USD 879.765 konstanten Liefertagen 954.489 Überleitung des Nettosegmentumsatzes zum Nettosegmentumsatz bei konstanten Währungskursen und konstanten Liefertagen, ohne Akquisitionsvolumen (Beträge in Tausend) Drei Monate zum Flooring ROW 31. 31. Dezember Dezember 2016 2015 Nettoumsatz USD 406.508 463.284 Bereinigung des - - Nettoumsatzes bei konstanten Liefertagen Bereinigung des 11.597 - Nettosegmentumsatzes bei konstanten Wechselkursen Nettosegmentumsatz bei 474.881 406.508 konstanten Währungskursen und konstanten Liefertagen Abzüglich: Auswirkungen des (38.436) - Akquisitionsvolumens Nettosegmentumsatz bei USD 406.508 konstanten Währungskursen und konstanten Liefertagen, ohne Akquisitionsvolumen 436.445 Überleitung des Bruttogewinns zum bereinigten Bruttogewinn, ohne Akquisitionseffekte (Beträge in Tausend) Drei Monate zum 31. 31. Dezember Dezember 2016 2015 Bruttogewinn USD 622.210 690.999 Bereinigung des Bruttogewinns: Restrukturierungs-, 12.218 15.945 Akquisitions-, Integrations- und sonstige Kosten Bilanzierung nach - 21 Erwerbsmethode (Bewertung des Vorratsvermögens) Bereinigter Bruttogewinn 703.217 638.176 Abzüglich: (7.650) 0 Akquisitionseffekte Bereinigter Bruttogewinn, USD 638.176 ohne Akquisitionseffekte 695.567 Überleitung der Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten zu den bereinigten Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten (Beträge in Tausend) Drei Monate zum 31. 31. Dezember Dezember 2016 2015 Vertriebs-, Verwaltungs- USD 372.968 und Gemeinkosten 385.727 Bereinigung der Vertriebs-, Verwaltungs- und Gemeinkosten: Restrukturierungs-, (3.996) (14.875) Akquisitions-, Integrations- und sonstige Kosten Beilegung von - 2.520 Rechtsstreitigkeiten und Rückstellungen Bereinigte Vertriebs-, USD 360.613 Verwaltungs- und Gemeinkosten 381.731 Überleitung des Betriebsergebnisses zum bereinigten Betriebsergebnis bei konstanten Wechselkursen (Beträge in Tausend) Drei Zwölf Monate Monate zum zum 31. 31. 31. 31. Dezember Dezember Dezember Dezember 2016 2015 2016 2015 Betriebsergebnis USD 249.242 1.279.943 837.566 305.272 Bereinigung des Betriebsergebnisses: Restrukturierungs-, 16.214 30.820 59.847 74.604 Akquisitions-, Integrations- und sonstige Kosten Beilegung von - (2.520) (90.000) 124.480 Rechtsstreitigkeiten und Rückstellungen Wertminderung des - - 47.905 - Handelsnamens Bilanzierung nach - 21 - 13.337 Erwerbsmethode (Bewertung des Vorratsvermögens) Bereinigtes 321.486 277.563 1.297.695 1.049.987 Betriebsergebnis Bereinigung des 5.080 - 19.248 - Betriebsergebnisses bei konstanten Wechselkursen Bereinigtes USD 277.563 1.316.943 1.049.987 Betriebsergebnis bei konstanten Wechselkursen 326.566 Überleitung des Segmentbetriebsergebnisses zum bereinigten Segmentbetriebsergebnis (Beträge in Tausend) Drei Monate zum Global Ceramic 31. 31. Dezember Dezember 2016 2015 Betriebsergebnis USD 87.583 102.080 Bereinigung des Segmentbetriebsergebnisses: Restrukturierungs-, 1.303 4.872 Akquisitions-, Integrations- und sonstige Kosten Bereinigtes USD 92.455 Segmentbetriebsergebnis 103.383 Überleitung des Segmentbetriebsergebnisses zum bereinigten Segmentbetriebsergebnis (Beträge in Tausend) Drei Monate zum Flooring NA 31. 31. Dezember Dezember 2016 2015 Betriebsergebnis USD 118.410 140.311 Bereinigung des Segmentbetriebsergebnisses: Beilegung von - (2.520) Rechtsstreitigkeiten und Rückstellungen Restrukturierungs-, 5.826 8.852 Akquisitions-, Integrations- und sonstige Kosten Bereinigtes USD 124.742 Segmentbetriebsergebnis 146.137 Überleitung des Segmentbetriebsergebnisses zum bereinigten Segmentbetriebsergebnis (Beträge in Tausend) Drei Monate zum Flooring ROW 31. 31. Dezember Dezember 2016 2015 Betriebsergebnis USD 50.206 70.735 Bereinigung des Segmentbetriebsergebnisses: Restrukturierungs-, 8.903 16.254 Akquisitions-, Integrations- und sonstige Kosten Bilanzierung nach - 21 Erwerbsmethode (Bewertung des Vorratsvermögens) Bereinigtes USD 66.481 Segmentbetriebsergebnis 79.638 Freier Cashflow (Beträge in Tausend) Zwölf Monate zum 31. 31. Dezember Dezember 2016 2015 Mittelzufluss/(-abfluss) 1.327.553 911.873 aus laufender Geschäftstätigkeit Abzüglich: 672.125 503.657 Investitionsaufwand Freier Cashflow USD 408.216 655.428 Überleitung der Einnahmen inkl. Minderheitsbeteiligungen vor Einkommenssteuern zu bereinigten Einnahmen inkl. Minderheitsbeteiligungen vor Einkommenssteuern (Beträge in Tausend) Drei Monate zum 31. 31. Dezember Dezember 2016 2015 Gewinn vor Ertragssteuern USD 219.237 299.977 Minderheitsbeteiligungen (760) (446) Bereinigung der Einnahmen inklusive Minderheitsbeteiligungen vor Einkommenssteuern: Restrukturierungs-, 16.214 30.820 Akquisitions-, Integrations- und sonstige Kosten Bilanzierung nach - 21 Erwerbsmethode (Bewertung des Vorratsvermögens) Beilegung von - (2.520) Rechtsstreitigkeiten und Rückstellungen Auflösung eines 3.004 11.180 Vermögenswertes für Entschädigungsleistungen Bereinigte Einnahmen USD 258.292 inklusive Minderheitsbeteiligungen vor Einkommenssteuern 318.435 Überleitung von Ertragssteueraufwand zu bereinigtem Ertragssteueraufwand (Beträge in Tausend) Drei Monate zum 31. 31. Dezember Dezember 2016 2015 Ertragssteueraufwand USD 27.232 65.469 Ertragssteuern - Aufhebung 3.004 11.180 unsicherer Steuerpositionen Ertragssteuerauswirkung der 6.678 9.889 Ausgleichsposten Bereinigter USD 48.301 Ertragssteueraufwand 75.151 Bereinigter 23,6% 18,7% Ertragssteuersatz

Das Unternehmen ergänzt seinen Konzernabschluss, der nach US-GAAP aufgestellt und dargestellt wird, mit bestimmten Non-GAAP-Finanzkennzahlen. Wie in den Vorschriften der Securities and Exchange Commission geregelt, sehen die obigen Tabellen eine Überleitung der Non-GAAP-Finanzkennzahlen des Unternehmens auf die am direktesten vergleichbare US-GAAP-Kennzahl vor. Jede der oben genannten Non-GAAP-Kennzahlen sollte zusätzlich zur vergleichbaren US-GAAP-Kennzahl berücksichtigt werden, und ist möglicherweise nicht mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Das Unternehmen ist der Auffassung, dass diese Non-GAAP-Kennzahlen, wenn sie mit den entsprechenden US-GAAP-Kennzahlen abgeglichen werden, für die Investoren des Unternehmens in dieser Weise zweckmäßig sein können: Non-GAAP-Ertragskennzahlen können zur Ermittlung von Wachstumstrends und zum Vergleich der Erträge mit früheren und kommenden Zeiträumen beitragen, und Non-GAAP-Rentabilitätskennzahlen können zum Verständnis der langfristigen Rentabilitätstrends des Unternehmens und zum Vergleich der Gewinne mit früheren und kommenden Zeiträumen beitragen. Das Unternehmen schließt bestimmte Posten aus seinen Nicht-GAAP-Ertragskennzahlen aus, da diese Posten innerhalb der Berichtszeiträume erheblich variieren können und so die zugrunde liegenden Geschäftstrends verdecken können. Zu den von den Non-GAAP-Ertragskennzahlen des Unternehmens ausgeschlossenen Posten zählen: Fremdwährungstransaktionen und -Umrechnungen, ungleiche Anzahl von Versandtagen innerhalb eines Zeitraum und die Auswirkungen von Akquisitionen. Das Unternehmen schließt bestimmte Posten von seinen Non-GAAP-Rentabilitätskennzahlen aus, da diese Posten nicht aussagekräftig für die zentrale operative Performance des Unternehmens sind bzw. nicht im Zusammenhang mit der zentralen operativen Performance des Unternehmens stehen. Zu diesen ausgenommen Posten zählen: Restrukturierungs-, Akquisitions-, Integrations- und sonstige Kosten, Beilegung von Rechtsstreitigkeiten und Rückstellungen, Wertminderungen des Handelsnamens sowie Bilanzierung nach Erwerbsmethode (Bewertung des Vorratsvermögens), Auflösung eines Vermögenswertes für Entschädigungsleistungen und Aufhebung unsicherer Steuerpositionen.

Rückfragen & Kontakt:

Frank H. Boykin
Chief Financial Officer (706) 624-2695

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0001