Fahndung nach Körperverletzung in U-Bahn: Tatverdächtiger wiedererkannt

Wien (OTS) - Wie berichtet wurde am 21.01.2017 ein Mitglied der Wiener Symphoniker von einem vorerst unbekannten Täter in der U-Bahn körperlich attackiert und verletzt. Eine daraufhin von der LPD und Staatsanwaltschaft Wien veranlasste Öffentlichkeitsfahndung nach dem Tatverdächtigen verlief bereits nach kurzer Zeit erfolgreich. Der Mann wurde am 06.02.2017 gegen 19:45 Uhr von ÖBB-Mitarbeitern am Westbahnhof wiedererkannt. Beamte der Wiener Bereitschaftseinheit nahmen den Mann daraufhin vorläufig fest. Der 34-jährige Beschuldigte gab an, sich lediglich verteidigt zu haben. Er wurde auf freiem Fuße zu Anzeige gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002