Am 25. Jänner in ORF 2: „Der Bergdoktor“ muss selbst ins Krankenhaus und rettet einem Geschwisterpaar das Leben

Am Donnerstag in „heute leben“: Hepatologin bespricht aktuellen „Bergdoktor“-Fall

Wien (OTS) - „Der Bergdoktor“ Martin Gruber (Hans Sigl) hat Glück im Unglück: Nachdem Lukas (Anton Andreew) ihn schwer verletzt am Berg zurückgelassen hat, kann er dank Annes (Ines Lutz) Einsatz rechtzeitig gefunden und ins Krankenhaus gebracht werden. Doch schon bald stürzt er sich wieder in die Arbeit und bekommt es am Mittwoch, dem 25. Jänner 2017, um 20.15 Uhr in ORF 2 in einer neuen Episode der ORF/ZDF-Erfolgsserie mit dem Titel „Blut und Wasser“ mit einem Fall zu tun, der ihn besonders mitnimmt: Ein Geschwisterpaar trinkt von einer hochgiftigen Substanz und bricht darauf mit schweren Organschäden zusammen – nur eine Lebertransplantation kann noch helfen. „heute leben“ lädt am Donnerstag, dem 26. Jänner, um 17.30 Uhr in ORF 2 Hepatologin Univ.-Prof. Petra Munda vom Wiener AKH live zu Gast ins Studio. Die Expertin erklärt, was tatsächlich zu Leberversagen führt, wie rasch eine Leber versagt und was dann noch getan werden kann.

Details zum Inhalt der neuen Folge „Der Bergdoktor: Blut und Wasser“

Anne (Ines Lutz) erweist sich als Martins (Hans Sigl) Schutzengel:
Ihrem Einsatz ist es zu verdanken, dass er gerade noch rechtzeitig gefunden und ins Spital gebracht wird. Finn (Arian Montgomery), der Halbbruder der 16-jährigen Alina (Emilia Bernsdorf) hat weitaus weniger Glück, denn ohne es zu ahnen, vergiftet er sich mit jener Substanz, mit der sich seine depressive Schwester das Leben nehmen wollte. Beide erleiden irreparable Leberschäden, doch nur für einen von ihnen ist ein passendes Spenderorgan vorhanden.

„Der Bergdoktor“ ist eine Produktion der ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH im Auftrag von ZDF und ORF.

„Der Bergdoktor“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002